2008 – Bundesjugendspiele

Gut geordnet

Je nach Riege, sprich also nach Geschlecht und Alter, waren von den Riegenführern verschiedene Stationen mit den Riegen abzuarbeiten. Das waren die Laufstationen mit 800 oder 1000 m Lauf, mit 75 oder 100 m Sprint, mit Weitwurf oder Kugelstoß und Weitsprung. Die Leitung an den verschiedenen Wettkampfstationen lag bei Lehrerinnen und Lehrern.

Die Lehrer Busse, Leinhos und Klamp waren etwa für die beiden Weitwurfanlagen zuständig, der Lehrer Wurm für die Kugelstoßanlage, die Lehrerinnen Schröder und der Lehrer Gockel, sowie Franzkowiak für die Weitsprunganlagen, der Lehrer Grebe für die Lauf- und Sprintstarts, die Lehrer Grüne und Plum und die Lehrerin Bracht für die Zeitnahme bei den Läufen und die Lehrerinnen Evans und Kalveram für die Ergebnisaufnahme bei den Läufen eingeteilt.

Die Leitung und Organisation der Bundesjugendspiele lag bei Heike Bozsik-Ose und Hanno Schmidt.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7