2008 – Bundesjugendspiele

Auf einem neuen Platz

Am 02. September 2008 war die Arbeiten an der Sportanlage bis auf kleinere Pflanzarbeiten und ähnlich abgeschlossen. Wegen der bevorstehenden dreitägigen Einweihung der Anlage, zu der auch Wettkämpfe auf der Anlage stattfinden sollten, wurden die Bundesjugendspiele aufgeteilt. Am 02.09. traten die Siebener, Achter und Neuner an. Die Fünfer und Sechser veranstalteten ihre Bundesjugendspiele drei Tage später im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten gemeinsam mit der Realschule ( – was es zuvor noch nie gegeben hatte!).

Mit dem Wetter hatten wir an diesem Dienstag Glück, denn es regnete nicht, zumindest nicht bis alle Wettkämpfe abgeschlossen und die Wettkampfstationen weitestgehend abgebaut waren. Etwas frisch war es an diesem Morgen allerdings schon und mancher fror doch ein wenig. Die Sonne kam erst gegen Mittag hervor und dann wurden die Temperaturen angenehmer.

Alle Schülerinnen und Schüler von 7 bis 9 traten nach Geschlecht und Alter sortiert in Riegen an. Jeder Riege war jeweils ein Schüler bzw. eine Schülerin aus der zehnten Klasse als Riegenführer zugeteilt. Sie trugen die Listen bei sich mit den Schülern der Riege, einen Zeit- und Ablaufplan und die Ergebniskarten. In letztere trugen sie an den jeweiligen Wettkampfstationen die Ergebnisse ein und markierten auch schon die Bestwerte für die Auswertung. Letztere nahmen übrigens die Lehrer Fries und Helmes im Lehrerzimmer vor an den PCs und mit einer Software, die nicht immer so arbeitet, wie man sich das erhofft.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7