2005 Hochseilgarten

Klettern im Hochseilgarten

Als wir im Jugendgästehaus angekommen waren, haben wir unsere Betten gemacht. Die Zimmer waren in Ordnung, nirgendwo waren Mängel zu erkennen. Dann gingen wir zu dem Kletterprogramm „Catweasel“ von 14 bis 17:30 Uhr. Wir kletterten auf einen Brückenpfeiler, der 35 Meter hoch war.

Gleich geht es hinaufPause am BodenBalance haltenIm Klettergarten

Am zweiten Tag waren wir im Hochseilgarten. Es hat sich wirklich gelohnt! Das Essen in der Herberge war sehr gut. Die Altstadt war auch sehr schön, denn es gab sehr viele gute Geschäfte. Die Nächte waren sehr heiß (bis 6 Uhr morgens). Am besten war es, sich am Abend in die Ahr zu legen.

Dennis S.

Seiten: 1 2