Bücher, Bücher, …

Books-N-MoreDie KAS hat eine sehr schöne Bibliothek. Sie ist bestückt mit einigen tausend Büchern. Ein Teil der Bibliothek ist für Schüler und ein Teil ist für Lehrer. Eine Zeit lang hatten Frau Nordalm und Herr Lässig, die die Bibliothek bis zum Schuljahresende führten, die Bücher katalogisiert. Es gab ein wenig Hilfe, wenn auch begrenzt, von Lehrern der Realschule Wenden, da die Bibliothek jetzt auch Bücher der Realschule umfasst. Etwa siebenhundert Bücher waren erfasst worden. Es waren einmal fast alle Bücher in einem Katalog und mit einem Bar Code versehen, so dass es einfach war, die Bücher mit Bar Code Leser und Computer zu identifizieren. Jenes System funktionierte nicht länger. Das System, welches Herr Lässig an seiner Stelle aufbaute, war wieder bei den Karten und einer Liste im PC. Jetzt gibt es wieder ein System, welches mit Bar Codes arbeitet. Da es die alten Codes nicht lesen kann, müssen alle Bücher mit neuen Codes versehen und neu katalogisiert werden, was eine mühselige und zeitaufwenige Arbeit ist. Ein Problem dabei ist, dass es in der Bibliothek viele alte Bücher gibt. Einige stammen aus den vierziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Nach den alten Ausleihkarten hinten im Buch konnten viele dieser Bücher das Interesse junger Leser nicht mehr gewinnen, (vermutlich) weil ihre Titel uninteressant waren oder sie keine bunten Einbände haben, die sie interessant erscheinen lassen. Vielleicht SIND viele dieser alten Bücher heute wirklich nicht länger interessant für junge Leser. Diese Bücher handeln von Abenteuern in Afrika, Indien, China und der Arktis oder den Bergen. Damals waren diese Orte den Menschen wenig bekannt. Mit dem Fernsehen änderte sich das alles. Einige von diesen alten Büchern werden vermutlich Platz machen müssen für neuere Bücher, welche junge Leser von heute ansprechen. Die neue Software, die wir nutzen, holt die Informationen über die Bücher aus dem Internet. Man scannt den Bar Code eines Buches (den auf das Buch gedruckten) und einen Augenblick später hat man alle wichtigen Daten aus dem Internet. Wir wählten diese Software auch aus, da sie mit Antolin zusammen arbeitet. Darüber bald mehr.

KAS has a very nice library. It’s stocked with several thousand books. Part of the library is books for students and part is for teachers. For some time Mrs Nordalm and Mr Lässig who ran the library till the last term had been recataloging all books. There was some if limited help from teachers of Realschule Wenden because the library is home to the books of Realschule now too. Some seven hundred books were catalogued. Nearly all books were once in a catalogue and fitted with a bar code so it was easy to identify books via bar code reader and computer. That system though didn’t work much longer. The system Mr Lässig put in place was back to cards and a list in the computer. Now a new system again working with bar codes is in place. As it can’t read the old bar codes all books have to be refitted with new codes and they have to be catalogued anew, a tedious and time consuming work. One problem with the library is that much of its stock is quite old. Some books date back to the 1940s. From the old cards in the back envelope of the books one can see that most of these old books couldn’t catch the interest of young readers because their titles were uninteresting or they lack a coloured jacked that makes them look appealing. Lots of the old books perhaps ARE not interesting any longer to young readers of today. They are books about adventures in Africa, India, China and the Arctic or the mountains. Back then these were places people didn’t know much about. With television all that’s changed. Some of these old books do probably have to go to make room for newer books that speak to this generation of students. The new software we use gets information about books from the internet. You scan a books bar code (the one printed onto the book) and a moment later you’ve got all the relevant data from the internet. We also chose the software because it works with Antolin. More about that soon.