2005 – ZEUS

„Subway“ überrascht Olpe

Eine Alternative für den kleinen Geldbeutel Ich ging durch Olpe und hatte Hunger. Da entdeckte ich das „Subway“ und dachte: „Endlich mal was Neues. Da kann man doch mal rein gehen“! Als ich dann an der Theke stand, sagte man mir, dass man selbst aussuchen könne, wie man sein frisch gebackenes Baguette belegen möchte. So kreierte ich mein eigenes Baguette. Dazu kam auch noch der Vorteil, dass ich so viel trinken konnte wie ich wollte, musste aber nur den Preis von einem Getränk bezahlen. Ich war so begeistert davon, dass ich all meinen Freunden direkt davon berichtete.

Ein paar Tage später gingen wir dort zusammen hin, denn meine Freunde glaubten es mir nicht. Mit großen Augen betrachten sie es und genossen das Essen, das ihnen übrigens sehr gut schmeckte. Wir befragten den Geschäftsführer, Christian Koch, 25, von Subway. Er hat uns erzählt, dass das Subway 1965 in den USA gegründet wurde und mit 24049 Restaurants die zweitgrößte Fastfood- Kette der Welt ist. Subway versucht bis 2010 die größte Fastfood- Kette der Welt zu werden. Ob dieses aber klappt steht noch in den Sternen. Auf jeden Fall kann man sich mit vielen frischen Salaten, Gemüse und Obst relativ gesund ernähren und hat eine Alternative zu anderem Fastfood.

Iman Ahmadi, Niyazi Eskara und Dennis Stracke, Klasse 10.4, KAS Wenden

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10