2001 – ZEUS

Mini-Bären-Olympiade in der KAS

Ohne Unterschrift läuft nichts!

minibaer1minibaer2Wenden. (WP) Montagmorgen. Lautes Geschrei in der Sporthalle der Konrad-Adenauer-Schule. Ein wirres Durcheinander, ca. 240 Kinder der Behindertenschulen aus dem Sauer- und Siegerland toben verspielt von Station zu Station der Olympiade.

Die Lehrerin, Claudia Alberts von der Waldschule Siegen, organisiert mit den verschiedenen Lehrkräften der anderen Schulen und den Klassen 9.1 und 10.3 der KAS die diesjährige Mini-Bären-Olympiade. Die Hauptschule Wenden stellt schon zum siebten Mal die Sporthalle für diese Veranstaltung zur Verfügung.

Hier können die Mini-Bären endlich mal zeigen, was in ihnen steckt

Ohne Unterschrift läuft nichts! Die Mini-Bären bekommen Zettel, auf denen die Helfer nach Bestehen der Aufgabe unterschreiben. Für einige sind die 30 Stationen leicht zu bewältigen, für andere ist es schon schwieriger. Doch am Ende schaffen es alle. Besonderen Spaß bringt die Aufgabe, bei der die Kleinen in einen bunten Eimer greifen, und dann ein Päckchen Gummibärchen in der Hand halten. Der Tunnel, vor dem einige Kinder etwas Angst haben, ist eine weitere Station. Hier kriechen sie durch ein langes Rohr. Doch wenn sie am Ende wieder heraus kommen, sagt das Lächeln auf ihren Gesichtern alles. Auch die Betreuer freuen sich für ihre Schützlinge. Insgesamt ist die dreistündige Veranstaltung ein voller Erfolg, bei dem alle auf ihre Kosten kommen.

Lebhaftes Durcheinander in der Sporthalle der KAS

Verfasser: Carina Wurm, Natalie Breidt, 10.3

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10