- KAS News - https://www.kasnews.de -

Betriebserkundung Gärtnerei

[1] [2]What’s the job of a florist and a gardener? How do you breed flowers? Why do seedlings need special seeding soil? What length is a greenhouse of the plant nursery Niklas in Hillmicke? Lots of questions? Patiently and with lots of expertise master gardener Heiner Niklas answered all these questions. 20 students of Form 6.3  of our school walked to Hillmicke on Friday 15th, 2011. After a hearty welcome by Mrs Niklas our students went on a guided tour through the company. They’ve got a big assortment from geraniums to cut flowers and even olive trees to show. Mr Niklas was able to give information about every plant. At the end of the tour, while the students had a cold beverage, the class representative of Form 6.3  thanked for the invitation and hospitality before they got on their way back.

Answers to the questions at the beginning: A gardener multiplies  plants and grows them. A florist works with cut flowers primarily and arranges them into bouquets and wreaths.

 

Wie und was arbeitet eine Floristin, wie eine Gärtnerin? Wie werden Blumen vermehrt? Warum benötigen Stecklinge eine besondere Anzuchterde? Wie lang ist ein Gewächshaus der Gärtnerei Niklas in Hillmicke? Fragen über Fragen. Geduldig und fachmännisch beantwortet und erklärt von Gärtnermeister Heiner Niklas. 20 Schülerinnen und Schüler der Klasse 6.3 unserer Schule machten sich am Freitag, dem 15. Juli 2011 zu Fuß auf nach Hillmicke. Nach einer freundlichen Begrüßung durch Frau Niklas nahm uns Herr Niklas mit auf einen Rundgang durch seinen Betrieb. Ein vielfältiges Sortiment, von Geranien über Schnittblumen bis zum Olivenbäumchen waren zu begutachten und zu bewundert. Zu jeder Pflanze wusste Herr Niklas wissenswertes zu berichten. Zum Schluss, bei einem kühlen Getränk, bedankte sich die Klassensprecherin für die Einladung und die Gastfreundschaft und die Klasse 6.3 trat den Rückweg an.

Antworten zu den Eingangsfragen: Der Gärtner vermehrt Pflanzen, zieht sie auf, hegt und pflegt sie. Der Florist befasst sich hauptsächlich mit Schnittblumen, verarbeitet sie zu Sträußen und Gebinden. Die zarten Stecklinge würden sonst verbrennen und das Gewächshaus ist 63 m lang.