- KAS News - https://www.kasnews.de -

Das Haus des Lernens

Haus Des Lernens2 [1]Am Dienstag, 21. November 2005 fand um 19.00 Uhr in der Bibliothek eine Veranstaltung für Eltern mit Migrationshintergrund statt. Organisiert wurde der Elterninformationsabend von der Caritas Olpe. Eingeladen waren Referenten von IN VIA und Aufwind. Die KAS Wenden wurde von Herrn Winkelmann und der Schulsozialpädagogin, Frau Bettina Flender-Leweke, vertreten. Ziel war, Informationen über Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten einzelner Institutionen zu geben und den Eltern unsere Schule mit ihren Angeboten vertraut zu machen. Leider waren trotz 10 Anmeldungen nur 3 Eltern da, davon eine Lehrerin von der Hauptschule in Olpe. Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren Schulleiter Herrn Winkelmann und dem Organisator Herrn Schäfter von der Caritas Olpe stellte IN VIA ihre Angebote vor u.a. Deutsch-Sprachkurs für Anfänger (jeden Dienstag von 16.30-18.15 Uhr), Deutsch-Sprachkurs für Frauen (jeden Montag und Donnerstag von 8.45-11.00 Uhr) aber auch Kursangebote wie Textiles Gestalten, Nähen, Gesundheit und Bewegung gehören zum Kursprogramm. Darüber hinaus bietet IN ViA auch für Jugendliche interessante Bereiche an. So ist IN VIA eine Beratungsstelle für Jugend und Beruf, Job plus und Vermittlungsstelle für das Freiwillige Soziale Jahr.


Aufwind stellte ebenfalls ihr reichhaltiges Angebot vor. Aufwind ist zum einen eine Erziehungsberatungsstelle, wo sich Eltern bei Erziehungsfragen Hilfe und Unterstützung holen können, eine Frühförderstelle für Kinder von 0-3 Jahren und zum anderen Ansprechpartner, wenn bei Kindern und Jugendlichen Teilleistungsstörungen vorliegen, wie LRS oder Dyskalkulie. Sie haben aber auch viele Gruppenangebote für Kinder und Jugendliche im Programm. So findet bei Aufwind ein Soziales Kompetenztraining für Kinder und Jugendliche im Alter von 8-15 Jahren, eine Gruppe für Kinder oder Jugendliche, die eine Trennung oder Scheidung der Eltern erlebt haben, Hausaufgabentraining und noch vieles mehr statt.

Informationsblätter und Flyer sind bei der Schulsozialpädagogin zu erhalten.

Die Schulsozialpädagogin stellte den Anwesenden unsere Schule sowie das Beratungsprogramm, die Unterstützungs- und Hilfsmöglichkeiten und die Fördermaßnahmen innerhalb der Schule vor. Zur Verdeutlichung errichtete sie dabei an einer Pinnwand ein symbolisches Haus des Lernens (siehe Bild).