Archiv für Dezember, 2004

Solaranlagenmessdaten für Dezember und November

Dezember 18th, 2004

Die neuen Solaranlagendaten für den November und die erste Dezemberhälfte liegen vor zum Download (siehe Die Solaranlage).
Interessant ist, dass sich die Daten unserer Solaranlage großer Beliebtheit erfreuen, international. Das können wir an den Downloads der Messdateien sehen.

Ohne Rücksicht

Dezember 17th, 2004

Die Gebäude unserer Schule sind groß und sehen nicht überall besonders schön aus. Manche Schüler fühlen sich dadurch motiviert, nicht eben besonders sorgsam mit ihrer Schule umzugehen. Da werden Türen mit viel Schwung aufgerissen, man tritt mit den Füßen an die Wände, man beschmiert Wände, Mobiliar und Fenster, man schneidet in Tische und Stühle, man schraubt auseinander, was auseinanderzuschrauben ist, denn es macht Spaß und außerdem zahlen die Eltern doch Steuern. Es gehört also allen, auch mir, also kann ich damit tun und lassen, was mir gefällt. So denken viele. Die Folgen sieht man täglich, so auch an einer der noch nicht sehr alten Türen zwischen den Fluren auf der ersten Ebene. Dort wurde ein Türgriff beschädigt. Was vermutlich den Verursachern des Schadens kaum bewusst ist, ein Ersatz wird 550 Euro kosten. Das ist viel Geld. Dafür könnte die Gemeinde sinnvollere Dinge anschaffen. Schade, ist alles, was man hierzu sagen kann.

Zwei gewinnt

Dezember 16th, 2004

Vor kurzem bewarben sich zwei Gruppen der KAS beim diesjährigen Umweltpreis der Gemeinde Wenden. Die Gemeinde sprach beiden einen Preis zu und lud Projektteilnehmer zur Preisverleihung ins Rathaus ein. Diese wird dort am 21,12,04 stattfinden.
Ausgezeichnet werden dabei die Projektgruppe Elbebach der 10. Klassen und die
Projektgruppe der 7. Klasse. Über die Links lassen sich die Benachrichtigungen bzw. Einladungen einsehen.
Wir graturlieren den Gewinnern und wünschen viel Erfolg bei der weiteren Arbeit an den Projekten.

Stickbilder aus der Klasse 8

Dezember 15th, 2004
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 fertigten bei Frau Schäfer Stickbilder an. Dafür wurde zuerst ein Bild farbig vorgemalt. Das Bild diente dann als Grundlage für die Stickerei, die sich an den Farben orientierte und anschließend das komplette gemalte Bild überdecken sollte. Vier Beipiele sind oben zu sehen. Viele der anderen Bilder nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klasse direkt mit nach Hause, um sie dort als Weihnachtsgeschenke beiseite zu legen. So kann auf der Homepage der KAS nur ein kleiner Ausschnitt aus den vielen guten Stickbildern gezeigt werden.

Eine Weihnachtsfeier des Kollegiums

Dezember 14th, 2004
Weihnachten rückt näher und in der letzten Woche vor den Festtagen wird in vielen Klassen eine kleine Weihnachtsfeier gemacht. Auch die Lehrer wollen sich zu einer Weihnachtsfeier zusammensetzen. Das soll am Freitag, den 17. Dezember um 18:30 Uhr in der Bibliothek stattfinden. Für die Lehrer der KAS ist das eine der wenigen Gelegenheiten, einmal zusammenzusitzen, ohne dass es ein dienstlicher Anlass wie eine Konferenz, eine Teambesprechung oder ähnlich ist. Auch das gehört zum Schulleben dazu, ist wichtig für ein gutes Arbeitsklima an der KAS.

Wasserwelten an der KAS

Dezember 13th, 2004
In der Klasse 6.3, auf der Ebene 1 ganz hinten, links vom Durchgang zur Realschule, findet sich ein kleines Aquarium. Es ist, wie auf dem Bild zu sehen, gut gepflegt, hat außer Pflanzen dezeit aber noch wenige Bewohner. Zwei oder drei Fische (Guppies?) kann man sehen. Mehr Fische sollen bald folgen. Dann wird es eine Menge zu beobachten geben. Das ist natürlich nicht das einzige Aquarium an der KAS. In der Biologie gibt es weitere Becken mit Fischen und Wasserschildkröten.

Seltsame Geschichten heute an der KAS

Dezember 11th, 2004

In der ersten Pause ereigenten sich auf dem unteren Schulhof seltsame Dinge. Da war ein Schüler einer Grundschule erschienen, so hörte man später, mehr als „ziemlich groß“ für sein Alter und wollte bei uns ein paar Schüler vermöbeln. Es ereigneten sich dann auch Dinge und die endeten vorläufig mit einer heftigst blutenden Nase bei eben jenem Schüler und möglicherweise auch einen gebrochenen Zahn. Auch bei einem unserer Schüler waren anschließen Blessuren festzustellen.
Das Ereignis war der Magnet auf dem Schulhof. In Trauben umstanden neugierige Schüler den Jungen mit der blutigen Nase und die herbei geeilten Lehrer von Haupt- und Realschule. Dutzende rannten noch hinzu als schon alles vorbei war. Danach versuchte man zu klären, was geschehen war. Schüler wurden als Zeugen befragt, um den Hergang der Dinge zu klären.
Doch damit noch nicht genug. Etwas später dann erschien auf dem Gelände der KAS ein Polizeiwagen, um den Störenfried mitzunehmen.

Für die völlige Korrektheit der geschilderten Vorfälle kann nicht gebürgt werden, da sie teilweise auf Hörensagen basieren.

Für sie gab es kein Wiedersehen

Dezember 10th, 2004
In Hünsborn wurde jetzt zum Ende des Jahres ein Buch veröffentlicht, das sich mit den Toten der beiden letzten Weltkriege beschäftigt. Das Besondere an diesem Buch ist, dass es sich um die Toten handelt, welche die Hünsborner zu beklagen hatten, die Ehemänner und Söhne, die aus den Kriegen nicht wiederkehrten. Auch erwähnt sind Soldaten, die bei den Kämpfen um Hünsborn ihr Leben lassen mussten und Zivilisten, die dem Krieg in und um Hünsborn zum Opfer fielen. Das Buch wurde von Frau Anni Wurm geschrieben, die dafür lange Jahre fleißig Material sammelte. Wie sie selbst sagt, war sie immer wieder damit beschäftigt. Dann blieb es mal eine Weile liegen und irgendwann ging es dann wieder weiter.

Auf unsere Nachfrage stellte Frau Wurm der KAS ein Exemplar ihres Buches für die Schulbibliothek zur Verfügung.

Das Buch besteht aus Texten über das historische Umfeld, Fotos von gefallenen Soldaten aus Hünsborn, Briefen an die Verwandten von den Soldaten oder den Dienststellen, Fotos von den Gräber in der Ferne, Fotos von den Beerdigungen und vielem mehr. Die Familiennamen der Kriegstoten aus Hünsborn sind Namen, die auch heute noch im Telefonbuch zu finden sind. Mancher Tote mag Nachfahren unter den Schülern der KAS haben. Das Buch ist interessant, da es die Geschichte vor Ort dokumentiert und in den Gesichtern der jungen Männer auf den Fotos findet sich manche Ähnlichkeit zu heute lebenden Menschen aus dem Raum Hünsborn. Für den Geschichtsunterricht und geschichtlich Interessierte ist das Buch ein Muss.

Den Rest dieses Beitrags lesen »

Gemeinsam sind wir stark

Dezember 9th, 2004

In der vergangenen Woche wurde ein Fragebogen an alle Eltern verteilt. Ziel des Fragebogens, der bis zum Dienstag abzugeben war, ist die Einrichtung eines Runden Tisches. Der Fragebogen richtete sich an alle Eltern, Schüler und Lehrer der KAS und fragte nach der Art der Gestaltung des Runden Tisches, dem Ort, wo er stattfinden soll, und dem ersten Treffen.
Die Auswertung des Fragebogens übernimmt ein Organisationsteam unter Leitung der Schulpflegschaftsvorsitzenden Bärbel Schneider.

Neue Computer im PC-Raum

Dezember 8th, 2004
Der Computerraum neben der Bibliothek wurde vor kurzem mit neuen Computern ausgestattet. Diese Computer wurden erstmals nicht gekauft, sondern von der Gemeinde geleast. Das entlastet den Haushalt und ermöglicht der Gemeinde damit mehr Unterstützung für die Schulen. Die Computer sind bereits in Betrieb. Sie ermöglichen ein besseres Arbeiten als die alten PCs, die schon sechs Jahre im Einsatz waren und zum Schluss nur noch schlecht liefen. Derzeit sind noch einige Nachinstallationen erforderlich, um den Einsatz optimal zu gestalten.