- Zeitungsarchiv - http://www.kasnews.de/zeitungsarchiv -

Entwicklung der Schulen maßgeblich mitgeprägt

KREIS OLPE. (wp) Im Kreis der Kolleginnen und Kollegen des Fachdienstes Schule verabschiedete Landrat Frank Beckehoff Schulamtsdirektor Günter Goeckler in den Ruhestand. Dabei dankte er dem 65-jährigen Pädagogen, der seit Oktober 1985 zur Schulaufsicht des Kreises Olpe gehörte, für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Von Schulrat Günter Goeckler, der zuvor Leiter der Hauptschule Hilchenbach gewesen war, gingen wichtige Impulse für die Qualitätsentwicklung der Grund- und Hauptschulen aus. Da er schon früh erkannte, welch hohen Stellenwert die Berufswahlvorbereitung für die Hauptschüler hat, regte er einen entsprechenden Arbeitskreis an, in dem Vertreter aller Hauptschulen und der regionalen Wirtschaft zusammenarbeiten. Auch die Lehrerbetriebspraktika gehen auf seine Initiative zurück.

Für den Bereich der Grundschulen führte Günter Goeckler die Schulleiterseminare ein, in denen der vom Land vorgegebene Jahresschwerpunkt für die heimischen Grundschulen praktisch erarbeitet und umgesetzt wurde. Um auch die regelmäßige Lehrerfortbildung sicherzustellen, wurde ein entsprechendes Kompetenzteam für alle Schulformen gebildet.

Schulrat Michael Olberts urteilte über seinen scheidenden Kollegen: „Günter Goeckler hat die Schulentwicklung im Kreis Olpe maßgeblich geprägt.“

Auch die Schulleiter aller Grund- und Hauptschulen im Kreis Olpe verabschiedeten sich von Schulamtsdirektor Goeckler. Als Überraschung hatten sie für ihn eine Feier in der Hauptschule Wenden unter Beteiligung des Blasorchesters der Hohenstein-Schule und der Tanzgruppe der Hauptschule Wenden organisiert. Die Urkunde zu seinem Ausscheiden überreichte der Leiter der Schulabteilung der Bezirksregierung Christian Salomon.