admin | Veröffentlicht am Donnerstag, 6. Februar 1986 in Westfalenpost. | | Print This Post Print This Post

Wie schon in den vergangenen neun Jahren veranstaltete die Schülervertretung der Gemeinschaftshauptschule Wenden zum Ausklang des Winterschuljahres auch diesmal wieder ein großes Fußballturnier in der Sporthalle des Konrad-Adenauerschulzentrums, an dem fast alle Klassen der Schule teilnahmen. Parallel zum regulären Schulunterricht wurden eine Woche lang die Vorrundenspiele ausgetragen.

Höhepunkt des Turniers waren jedoch einmal mehr die mit Spannung erwarteten Finalspiele. Für die richtige Stimmung sorgten die zuschauenden Schülerinnen) auf der Tribüne, die mit Transparenten und lautstarken Anfeuerungsrufen ihre Schulkameraden unterstützten.


Neuer Unterstufenmeister der Mädchen wurde die Klasse 6.4, während bei den Jungen die Klasse 5.3 triumphierte. In der Mittelstufe war bei den Mädchen die 8.2, bei den Jungen die 7.2 erfolgreich. Zu einem wahren Krimi wurden die Endspiele der Oberstufe. Hier wurden erst im Siebenmeterschießen die neuen Titelträger ermittelt. Durch zwei blitzsaubere Tore von Judith Arns und Ute Koch schaffte es die Klasse 9.5 zum vierten Mal in Folge, die Meisterschaft zu erringen. Grund zum Jubeln hatten auch die Schüler der Klasse 10.2, die sich durch einen 1:0-Erfolg gegen die 9.4 den Meistertitel der Oberstufe erspielten. Als erfolgreichster Klassenlehrer des Turniers ging Theo Schneider aus Hünsborn hervor, der zwei Mannschaften ins Finale brachte und einen Titel gewann.

Zu den Ehrengästen der Veranstaltung gehörten neben dem Schulausschußvorsitzenden der Gemeinde Wenden, Eckstein, und Bürgermeister Roderich Schräge auch Gemeindedirektor Winfried Metzenmacher, der den Mannschaften die Pokale und Urkunden überreichte.

Daß das bei Schülern und Lehrern so beliebte Turnier derart reibungslos verlief, war in erster Linie ein Verdienst von Schülersprecher Udo Arns, der trotz der allgemeinen Hektik stets alles im Griff hatte.

Kommentare deaktiviert für Wendener Schülerturnier wieder ein voller Erfolg

Comments are closed.

-->