admin | Veröffentlicht am Freitag, 9. Juli 1993 in Westfalenpost. | | Print This Post Print This Post

Von Markus Asshoff

(WP) Letzter Schultag. Normalerweise läuft da nicht mehr viel. Alle warten sehnsüchtig darauf, daß endlich der Gong die Ferien einläutet. Nicht so bei der Konrad-Adenauer-Schule in Wenden. Schon zum 7. Mal starten die Schüler am letzten Schultag zum KAS-Lauf. Sechs Kilometer lagen vor den 126 Teilnehmern, davon 92 Jungen und 35 Mädchen. Mit dabei auch Initiator Pepi Nusterer und Schulleiter Michael Olberts, die im übrigen gemeinsam als 62. in einer Zeit von 32:50 Minuten durchs Ziel liefen.


Dieser KAS-Lauf war aber nicht das einzige, was die Schüler zu Beginn der Ferien veranstalteten. Auch die diesjährigen Schulabgänger hatten sich einiges einfallen lassen. Sie hatten ihre Lehrer vor dem Entlaßtag zum Angeln eingeladen und an ihrem letzten Tag in der Konrad-Adenauer-Schule tischten sie ihrem Lehrkörper zum Abschied Kaffee und Kuchen auf. Pepi Nusterer: „Normalerweise gibt es an solchen Tagen immer Zoff und Randale. Solch eine Aktion ist schon eine tolle Sache.“ Die Ergebnisse:

Jungen: l. Thomas Lazar 21:12 Minuten, 2. Nico Breitweg 21:14 Minuten, 3. Frank,. Henke 22:04 Minuten.

Mädchen: l. Stefanie Linde 26:38 Minuten, 2. Katrin Kühnert Minuten, 3. Veronika Tissen 29:02 Minuten.

Kommentare deaktiviert für Wendener Hauptschüler im Sauseschritt in die Sommerferien

Comments are closed.

-->