admin | Veröffentlicht am Donnerstag, 1. Dezember 2011 in Westfalenpost. | | Print This Post Print This Post

WENDEN. Die Schüler der sechsten Klassen der Konrad-Adenauer Hauptschule in Wenden haben ihren Sieger im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gekürt. Zuvor haben sie in ihren Klassen fleißig geübt.

Sie hatten einen eigenen Text ausgewählt, diesen ihren Mitschülern vorgestellt und dann daraus vorgelesen.  Per Abstimmung bestimmte jede Klasse einen Klassensieger. Diese drei Klassensieger hatten bereits die erste Hürde im offiziellen Vorlesewettbewerb genommen. Vor großem Publikum traten sie in der Aula des Schulzentrums gegeneinander an. Anders als in der Klasse musste hier auch ein unbekannter Text gelesen werden. Eine kompetente Jury gebildet von Buchhändlerin Helga Zimmermann, ihrer Mitarbeiterin Hildegard Keßler, sowie dem ehemaligen Schulleiter der Konrad-Adenauer-Schule, Michael Olberts, und dem frisch pensionierten Lehrer Paul Grebe, bewertete die Leistungen der Vorleser. Es traten an Anna Schneider für die Klasse 6.1, Nicolai Stock für die Klasse 6.2 und Mariella Stahl für die Klasse 6.3. Als Fremdtext wurde eine Passage aus dem Jugendroman Drachenreiter von Cornelia Funke gelesen. Mit schwierigen Namen wie dem des Drachen Schwefelfell war dieser Text recht anspruchsvoll.Die überzeugendste Leistung erbrachte für die Jury Nikolai Stock, der als Schulsieger im Februar des nächsten Jahres seine Schule auf Kreisebene beim bundesweiten Vorlesewettbewerb vertreten wird. Alle drei Vorleser durften als Klassensieger jeweils ein Buch als Preis mit nach Hause nehmen. Für den Schulsieger gab es ein weiteres Buch als Belohnung. Auch die fünften Klassen bestimmten einen Schulsieger. Dieses Verfahren hat an der Konrad Adenauer Schule schon seit Jahren Tradition, denn auf diesem Weg können sich die Fünfer bereits auf den Wettbewerb des folgenden Jahres vorbereiten. Auch die Fünfer traten vor der Jury an, um ihre Leistung im Vorlesen eines selbst gewählten Textes wie eines Fremdtextes bewerten zu lassen. Und wie die Sechser wurden auch sie mit Buchpreisen ausgezeichnet. Schulsiegerin in der Fünf wurde Deniz Gülmen aus der Klasse 5.2. Den zweiten Platz machte Nicholas Bröcher aus der Klasse 5.3 und den dritten Platz belegte Jennifer Wagner (Klasse 5.1.).

Kommentare deaktiviert für Keiner liest besser als Nicolai

Comments are closed.

-->