Erschienen in Sauerland Kurier am 13. September 2009 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Das gemeinsame Umwelt­projekt „Elbebachtal“ wurde von der Konrad-Adenauer -Hauptschule und der Fische­reigenossenschaft Wenden fortgeführt. Unter Leitung von Holger Uelner und Eva Franzkowiak arbeitete die Klasse 7.3 eine Woche in der freien Natur.
Es wurden ein weiterer Gumpen angelegt und in der Nähe des Gewässers drei Feuchtbiotope gebaut. Die fachliche Leitung hatte wie zuvor Jochen Sauermann von der Fischereigenossenschaft Wenden. „Die Kontrollbe-fischungen zeigen, dass die langwierige Arbeit Erfolg hat. Den ganzen Artikel lesen …

WENDEN, (mari) Das „laufende A“ war definitv das beste am Morgen. Abgesehen davon, dass der reguläre Unterricht ausgefallen ist. Da sind sich Sebastian, Pietro, Laura, Jonas und Rebecca einig. Für die Sechstklässler der Wendener Konrad-Adenauer-Schule stand ein ganz besonderes Programm auf dem Stundenplan: der Parcours „Gesundheit mit Grips“. Den ganzen Artikel lesen …

Wenden. Auch in diesem Jahr wurde das gemeinsame Umwelt­projekt Elbebachtal von der Konrad-Adenauer-Haupt-schule und der Fischereige­nossenschaft Wenden fort­geführt.
Unter Leitung von Holger Uelner und Eva Franzkowiak arbeitete die Klasse 7.3 eine Woche in der freien Natur. Am Elbebach wurde ein wei­terer Gumpen angelegt und in der Nähe des Gewässers drei Feuchtbiotope gebaut. Fachli­che Leitung hatte, wie in den vergangenen Jahren, Jochen Sauermann von der Fischerei­genossenschaft Wenden. „Die Kontrollbefischungen zeigen, dass die langwierige Arbeit Erfolg hat. Bei den Fi­schen können wir ein deutli­ches Plus verzeichnen. Durch die Anlage der Biotope haben wir jetzt auch neuen Lebens­raum für andere Pflanzen und Tiere geschaffen. Für die gute Zusammenarbeit mit dem Ge­wässerbeauftragten der Ge­meinde Wenden Herrn Mar­cus möchte ich mich im Na­men aller bedanken, “ sagte Jochen Sauermann. Den ganzen Artikel lesen …