Erschienen in Sauerland Kurier am 30. November 2008 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Die Gemeinschaftshauptschule Wenden hat ihr Berufswahlvorbereitungsprogramm erweitert.
Erstmalig nahmen 25 Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrganges in der 2. Novemberhälfte an einem Berufsorientierungscamp in der Jugendherberge Biggesee in Stade teil.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 30. November 2008 | | Print This Post Print This Post

WENDEN, (wp) Schülerinnen und Schüler der Konrad-Ade-nauer-Gemeinschaftshaupt-schule Wenden (KAS) gehen am Dienstag, 4. November, wieder für eine gute Sache auf Wanderung. Wie im letzten Jahr werden sie die Erlöse des 14. Sponsorenwandertags vor allem für die wohltätige Arbeit der Schwestern des Erlöserordens in Tansania zur Verfügung stellen.

Um den Schülerinnen und Schülern der fünften Klassen, die erfahrungsgemäß mit den Sechsern den Löwenanteil der Sponsorengelder sammeln, einen Eindruck zu geben, wofür ihre Sponsorengelder verwendet werden, waren zwei Schwestern vom Mutterhaus in Würzburg nach Wenden angereist. Im Gepäck hatten sie Anschauungsmaterial, das sie selbst von einer Reise nach Tansania im Mai diesen Jahres mitgebracht hatten. Auf der Bilderreise, welche Schwester Franzeska und Schwester Emanuella gemeinsam mit den Wendener Schülern unternahmen, zeigten sie landschaftliche Schönheit, farbenprächtige Blüten und üppige Früchte im Gegensatz zu den bescheidenen Lebensumständen der Menschen in den Dörfern. Die Schwestern vom Erlöserorden wirken in der Diözese Mtwara, ganz im Südosten von Tansania.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Sauerland Kurier am 30. November 2008 | | Print This Post Print This Post

Leserbrief von Johannes Eichert, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Wenden, der Stellung nimmt zu den Äußerungen der beiden Lehrer der Hauptschule Wenden, Paul Grebe und Holger Uelner.

Meine Aussage wurde richtig wiedergegeben und ich bleibe dabei. Ich habe gesagt: „Es zeigt, mit was für einem politischen Gegner wir es hier vor Ort zu tun haben: Hauptsache Schlagzeilen, Hauptsache in die Zeitung, Und sei’s wenn man Unkraut j ätet.“ Daraus abzuleiten, ich hätte in irgendeiner Form Projekte der Hauptschule Wenden und „die Arbeit von Schülern ins Lächerliche gezogen“, wie die an dieser Schule beschäftigten Lehrer Grebe und Uelner als Leserbrief-Unterschreiber behaupten, ist eine Unverfrorenheit. Mit keinem einzigem Wort habe ich die Hauptschule Wenden oder Herrn Sauermann erwähnt. Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Sauerland Kurier am 26. November 2008 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Ein Aktionstag für Schüler der 4. Klassen und deren Eltern findet am Dienstag, 9. Dezember, in der Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden statt. Beginn ist um 17 Uhr in der Aula. Dabei werden die Besucher über die Bildungsgänge der Gemeinschaftshauptschule Wenden informiert, anhand praktischer Beispiele wird die Arbeit an der Schule vorgestellt. Außerdem besteht die Möglichkeit, in die musischen, naturwissenschaftlichen, hauswirtschaftlichen und künstlerischen Fächer hineinzuschnuppern.

Erschienen in Sauerland Kurier am 19. November 2008 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Die Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden stellt sich am Dienstag, 9. Dezember, um 17 Uhr Viertklässlern und deren Eltern vor.

Erschienen in Sonntags-Anzeiger am 16. November 2008 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Schülerinnen und Schüler der Klasse 4, ihre Eltern und Erziehungsberechtigten sind eingeladen, sich am Dienstag, 9. Dezember, 17 Uhr in der Aula der Hauptschule Wenden einzufinden. Hier werden sie über die Bildungsgänge der Gemeinschaftshauptschule Wenden (Konrad-Adenauer-Hauptschule) informiert, anschließend wird die Arbeit vorgestellt.

Erschienen in Sauerland Kurier am 13. November 2008 | | Print This Post Print This Post

Betr. Äußerungen des Gemeindeunionsvorsitzenden der Gemeinde Wenden, Johannes Eichert. Leserbriefe müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.
Wir behalten uns das Recht auf Kürzung vor.

„Die Hauptschule Wenden führt seit dem Jahr 2001 Umweltprojekte durch. Mit insgesamt ca. 180 Schülerinnen und Schülern wurden sehr erfolgreich Renaturierungsmaßnahmen am Elbebach durchgeführt. Fischvorkommen und Artenreichtum sind messbare Erfolge. Sogar der heimische Krebs wurde wieder erfolgreich angesiedelt. In der gesamten Gemeinde Wenden wurden Bäume und Sträucher gepflanzt.
Den ganzen Artikel lesen …

LESERBRIEF

Die Hauptschule Wenden führt seit 2001 Umweltprojekte durch. Mit ca. 180 Schülern wurden Renaturierungsmaßnahmen am Elbebach durchgeführt. Fischvorkommen und Artenreichtum sind messbare Erfolge. Sogar der heimische Krebs wurde erfolgreich angesiedelt. In der Gemeinde Wenden wurden Bäume und Sträucher gepflanzt.
Seit zwei Jahren bekämpfen Schüler das „Indische Springkraut“ an unseren Gewässern. Wie schädlich das „Unkraut“ für die Pflanzen- und Tierwelt ist, dürfte nicht nur Fachleuten bekannt sein. Unterstützt von Kreis und Gemeinde wurden beachtliche Erfolge erzielt. Sämtliche Projekte wurden vom Vorsitzenden der Fischereigenossenschaft Wenden und dem Lehrer Paul Grebe von der Hauptschule Wenden geleitet. Die Kinder und l Jugendlichen sind mit Begeisterung bei der Sache, weil sie wissen, dass sie etwas Sinnvolles für die Umwelt tun.
Den ganzen Artikel lesen …

WENDEN, (wp) Am morgigen Freitag veranstaltet die Konrad- Adenauer-Hauptschule Wenden ab 17.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums ein Konzert zu Gunsten der „aktion benni & co. e.V.“ Benni und co. fördern die Muskeldystrophie-Duchenne-Forschung durch ihre Aktivitäten. Vertreter des Vereins stellen die Arbeit vor Ort gerne vor. Das Konzert bestreitet der musikalische Nachwuchs dreier Vereine aus der Gemeinde Wenden. Dies sind die Kinder- und Jugendchöre aus Schönau-Altwenden, Hünsborn und Hillmicke. Ein abwechslungsreiches Programm wird dargeboten. Interessenten sind zum heutigen Konzert herzlich eingeladen.

sz Wenden. Schüler der Konrad-Adenauer-Gemeinschaftshauptschule Wenden (KAS) starten am Dienstag, 4. November, mit der Sammlung für ihren Sponsoren lauf. Der Erlös der 14. Veranstaltung dieser Art ist insbesondere für die wohltätige Arbeit der Schwestern des Erlöserordens in Tansania bestimmt.

Um den Schülern der fünften Klassen, die erfahrungsgemäß mit den Jugendlichen der sechsten Klassen den Löwenanteil der Sponsorengelder sammeln, einen Eindruck zu vermitteln, wohin genau die Gelder fließen, gastierten kürzlich zwei Schwestern aus dem Würzburger Mutterhaus in Wenden. In der Schule präsentierten sie Anschauungsmaterial, das sie selbst von einer Reise nach Tansania mitgebracht hatten. Schwester Franzeska und Schwester Emanuella stellten den Schülern dann mittels eines Diavortrages Tansania und das Leben in dieser Region vor.

Den ganzen Artikel lesen …