Erschienen in Wochen-Anzeiger am 24. September 2008 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Das jüngste Konzert der Nachwuchsensembles der Gemeinde Wenden kam dieses Mal dem Verein „aktion benni & co“ zugute. Auch die Familie Keller aus Hünsborn, die sich im hiesigen Raum für den Verein engagiert, war mit von der Partie, als die Wendener Aula abermals Podium für das Stelldichein des Nachwuchses war.
Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Siegener Zeitung am 18. September 2008 | | Print This Post Print This Post

sz Wenden. Dank zwei erfolgreichen Veranstaltungen, die dieser Tage am Konrad-Adenauer-Schulzentrum (KAS) stattfanden, konnte jetzt ein Erlös in Höhe von 1800 Euro übergeben werden, der für den Kauf von neuen Büchern für die Schulbibliothek des Schulzentrums bestimmt ist. Der Förderverein der Konrad-Adenauer-Hauptschule zeichnete für ein Ehemaligentreffen verantwortlich, zu dem sich hunderte ehemalige Schüler in der Pausenhalle einfanden (die SZ berichtete). Einen Tag später fand ein Flohmarkt in der Pausenhalle statt, der von den Fördervereinen der Haupt- sowie Realschule organisiert wurde. In der Cafeteria wurde zudem gespendeter Kuchen zum Verkauf angeboten.

Erschienen in Westfalenpost am 18. September 2008 | | Print This Post Print This Post

WENDEN, (wp) Als Ergebnis zweier erfolgreicher Veranstaltungen Anfang September konnte die Bibliothek des Schulzentrums Wenden jetzt 1800 Euro für den Kauf neuer Bücher in Empfang nehmen. Um diesen stolzen Betrag zu erwirtschaften, hatten sich die Fördervereine beider Schulen am Wendener Schulzentrum kräftig ins Zeug gelegt.

Der Förderverein der Konrad-Adenauer-Hauptschule hatte ein Ehemaligentreffen durchgeführt, zu dem sich etwa dreihundert ehemalige Schülerinnen und Schüler aus den Entlassjahren seit 1977 in der Pausenhalle einfanden. Der wohl am weitesten angereiste Teilnehmer war aus Berlin ins heimische Wendener Land gekommen, um seine alten Klassenkameraden und Lehrer wiederzusehen. Seine Erwartungen wurden nicht enttäuscht und er ließ gemeinsam mit den Lehrerinnen Gaby Bracht und Brigitte Schulte Südhoff alte Tage Revue passieren.
Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Siegener Zeitung am 16. September 2008 | | Print This Post Print This Post

Eine gemeinsame Aktion zugunsten der heimischen Vogelwelt läuteten am Samstagmorgen die Schülerschaft der Wendener Hauptschule sowie die Jägerschaft des Hegerings Wenden ein.

rudi • 22 Jungen und Mädchen der Un-terstufen-Klassen brachten ihre Arbeit auf Einladung von Lehrer Gerhard Klamp in eine Nistkästen-Aktion ein, die nachhaltigen Nutzen bergen soll – und das nicht nur für Vögel, sondern auch mit Blick auf das Umwelt- und Naturschutzdenken der künftigen Generation. „Die Schüler, die jetzt mithelfen, die werden nicht diejenigen sein, die die Nistkästen später mal zerstören“, lobte Gerhard Klamp die Fünft-, Sechst- und Siebtklässler, die sich bereiterklärt hatten, an der Aktion teilzunehmen – auf freiwilliger Basis und in ihrer Freizeit wohlgemerkt.
Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 15. September 2008 | | Print This Post Print This Post

WENDEN, (nivo) Für Vögel herrscht im Wald nach Kyrill Wohnungsnotstand. Dem schaffen die Mitglieder des Hegerings Wenden mit einer beispielhaften Aktion Abhilfe. 90 Nistkästen wurden beim AWO-Kreisverband Siegen-Wittgenstein-Olpe bestellt und am Samstag geliefert. Hegeringsleiter Karl-Josef Fischer erklärte den Hintergrund: „Die Idee, Nistkästen in einer Schule bauen zu lassen, ist bereits vor Jahren entstanden. Im Frühjahr erhielten wir ein Prospekt von der AWO mit preisgünstigen Modellen. Unser Bestreben ist es, damit die Vielfalt der Vögel, auch Fledermäuse, zu erhalten. Das Wild hat auch was etwas davon. Da Rachendasseln ihre Eier im Flug in die Nasen der Rehe schleudern und diese in den Rachenraum wandern können die Tiere daran sterben.“
Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Sonntags-Anzeiger am 14. September 2008 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Alte Zeiten ließen jetzt zahlreiche Ehemalige der Konrad-Adenauer-Haupt-schule Wenden aufleben. Erneut hatte der Förderverein zum großen Treffen für einstige Schülerinnen und Schüler geladen, das seit 22 Jahren in regelmäßigen Abständen veranstaltet wird.

Zwischen 300 und 400 Ehemalige hatte das Treffen in der Vergangenheit angesprochen. Beim jüngsten Stelldichein konnten die rund 20 Helferinnen und Helfer des Fördervereins sich über einen noch größeren Zuspruch freuen. Erstmals hatte man auch auf einer bekannten Internet-Domain die Werbetrommel gerührt und auf diesem Wege allein 200 Teilnehmer erreicht. Mitunter kamen Eltern und Kinder bereits zusammen zu der Veranstaltung – ganze Familiengenerationen vereinten sich also. Ebenso nahmen einige Teilnehmer zum Teil weite Anreisen auf sich: So war etwa Olaf Kaufhold (44) zu Gast, der die Schule 1981 verließ und seit 23 Jahren in Berlin lebt.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Wochen-Anzeiger am 10. September 2008 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Der Autor und Familien und Kommunikationsberater Jan-Uwe Rogge war kürzlich auf Einladung von „Auf-Wind“ Olpe sowie der Hauptschule Wenden mit seinem Vortrag „Kinder brauchen Eltern, die (sich) Grenzen setzen“ in der Aula des Wendener Konrad-Adenauer-Schulzentrums zu Gast und strapazierte nicht nur die Lachmuskeln, sondern hatte für alle verzweifelten Eltern, Großeltern und andere „pädagogische Fußtruppen“ auch eine Botschaft im Gepäck: Kein Patentrezept, sondern die Empfehlung, Erziehung mit etwas mehr Humor statt verbittertem Ernst anzugehen, um sich das Leben so selbst ein Stück weit leichter zu machen.
Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Wochen-Anzeiger am 10. September 2008 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Mit dem jüngst umgebauten Sportplatz am Wendener Schulzentrum konnte am Wochenende die vorerst letzte Kunstrasenplatz-Anlage in der Gemeinde Wenden und im Kreis Olpe offiziell ihrer Bestimmung übergeben werden.

38 Plätze dieser Art wurden in den vergangenen Jahren im Kreis Olpe geschaffen. Damit ist man in Nordrhein-Westfalen Spitzenreiter. „Das ist eine Entwicklung, die man eigentlich nur noch als fantastisch bezeichnen kann“, lobte daher Andreas Hebbeker, Kreisvorsitzender des Fußball-und Leichtathletikverbandes, bei der Feierstunde am Samstagnachmittag.
Den ganzen Artikel lesen …

rudi Wenden. Mühsam stellt es sich oft dar, Spendengelder für den guten Zweck zu sammeln. Umso mehr freute sich die Familie Keller aus Hünsborn nunmehr, bei ihrem Engagement für den Verein „aktion benni & co“ gleich mehrere Gönner auf ihrer Seite zu wissen – zumal ein Gros davon Jugendliche und Kinder waren. Das jüngste Konzert von Nachwuchsensembles aus der Gemeinde Wenden stand ganz im Zeichen der „aktion benni & co“. Leider fanden aber viel zu wenige Gäste den Weg in die Aula des Konrad-Adenauer-Schulzentrums. Dennoch konnte man rund 450 Euro Spendenerlös erzielen.
Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Siegener Zeitung am 8. September 2008 | | Print This Post Print This Post

Mit einem vielseitigen sportlichen Programm als auch mit zahlreichen Ansprachen wurde am Samstag der Sportplatz in Wenden offiziell seiner Bestimmung übergeben.

rudi • Als am Samstagnachmittag die aufwendig umgebaute Sportplatzanlage am Wendener Schulzentrum eingeweiht wurde, »segnete“ Petrus gleich minutenlang mit strömendem Regen. Pastor Martin Eckey schritt dennoch zur Tat und bat um den geistlichen Segen.

Die Kunstrasenplatz-Anlage stellt gleich in mehrfacher Hinsicht eine Besonderheit dar: So ist in diesem Fall nicht ein Verein als Bauherr aufgetreten, sondern die Gemeinde Wenden. Maßgeblich ist dies auf die Nutzung durch gleich drei Vereine – den FC „Sportfreunde“ Möllmicke, den VSV Wenden sowie die Sportgemeinschaft Wenden – sowie vor allem durch die benachbarten Haupt- und Realschule zurückzuführen, denen der neue Platz vor allem in den Morgen- und frühen
Den ganzen Artikel lesen …