sz Wenden. Die im Konrad-Adenauer-Schulzentrum Wenden beheimateten Schulen weisen auf zwei bedeutende Termine hin. Am Freitag, 5. September, findet im Schulzentrum ab 19.30 Uhr ein großes Treffen aller ehemaligen Hauptschüler aus allen Entlassjahrgängen statt. Die mit der größten Zahlenstärke anwesenden Jahrgänge werden mit Preisen belohnt. Einen Schülerflohmarkt am Schulzentrum Wenden führen am Samstag, 6. September, von 10 bis 15 Uhr die Haupt- sowie die Realschule Wenden durch. Ergänzt wird der Flohmarkt mit Cafeteria am unteren Schulhof. Die Erlöse kommen der Schülerbibliothek zugute. An diesem Tag wird auch der neue Kunstrasen-Sportplatz am Schulzentrum feierlich eingeweiht (die SZ berichtete).

Erschienen in Westfalenpost am 27. August 2008 | | Print This Post Print This Post

WENDEN, (wp) Erziehung ist ein Thema, das Eltern brennend interessiert. Junge werdende Eltern träumen in der Regel vom idealen Kind, welches artig ist und sich an alle Gebote und Verbote hält, welches höflich Bitte und Danke sagt, keine Widerworte gibt, jede Nacht durchschläft und den ganzen Tag fröhlich ist.

Die Realität sieht dann jedoch meistens völlig anders aus. Sprachlos steht die junge Mutter in der Haustüre, wenn der kleine Timmi, der bis dahin immer „Liebe Mammi“ sagte, auf einmal aus dem Kindergarten das Wort „Arschgeige“ mitbringt und dieses sogleich an seiner Mutter ausprobiert. „Wie konnte das passieren“, fragt sich die junge Mutter, „was habe ich falsch gemacht?“ In dieser und ähnlichen Schilderungen aus seiner alltäglichen Praxis als Erziehungsberater versuchte Jan Uwe Rogge bei seinem Vortrag „Kinder brauchen Eltern, die sich Grenzen setzen“ im Wendener Schulzentrum den anwesenden Eltern darzustellen, wie normal es ist, wenn aufwachsende Kinder Grenzen überwinden. Grenzen, so führte er aus, seien dazu da, überwunden zu werden.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Siegener Zeitung am 26. August 2008 | | Print This Post Print This Post

Auf den Bühnen Deutschlands geben sich Comedians die Klinke in die Hand – die wahren Unterhaltungskünstler scheinen hingegen vergleichsweise still zu agieren und dabei auch noch eine aussagekräftige Botschaft im Gepäck zu halten.
rudi • Beides traf auf eine Veranstaltung zu, die am Freitagabend rund 250 Gäste in die Wendener Aula lockte. Der Autor sowie Familien- und Kommunikationsberater Jan-Uwe Rogge gab sich im Konrad-Adenauer-Schulzentrum ein Stelldichein und strapazierte nicht nur die Lachmuskeln, sondern zeigte interessierten Eltern, Großeltern und anderen „pädagogischen Fußtruppen“ auf recht ungewöhnliche Weise auf, wie der Kampf an der „Erziehungsfront“ funktioniert.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Sauerland Kurier am 24. August 2008 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Ein gemeinsamer Schülerflohmarkt von Haupt- und Realschule Wenden findet am Samstag, 6. September, von 10 bis 15 Uhr auf dem unteren Schulhof statt. Die Fördervereine beider Schulen betreiben mit Unterstützung von Eltern eine Cafeteria, deren Erlös dem Kauf neuer Bücher für die gemeinsame Bibliothek dient.

Erschienen in Sauerland Kurier am 24. August 2008 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Der Förderverein der Konrad-Adenauer-Schule in Wenden veranstaltet seit Jahren regelmäßige Ehemaligentreffen. In diesem Jahr soll es ein besonders großes Ehemaligentreffen werden. 32 Jahre ist es her, dass die Hauptschule die ersten Schüler entließ.
Alle Ehemaligen sind eingeladen, am Freitag, 5. September, zum Schulzentrum zu kommen. Um 19.30 Uhr geht es los in der großen Pausenhalle, ein DJ sorgt für Stimmung, vom Grill gibt es leckere Würstchen. Der Erlös fließt in den Kauf von Büchern für die Bibliothek des Schulzentrums. Vor Beginn des Ehemaligentreffens findet ab 17.30 Uhr in der Aula ein Benefizkonzert mit Kinder- und Jugendchören zugunsten der Aktion „Benni & Co.“ statt.

Erschienen in Siegener Zeitung am 22. August 2008 | | Print This Post Print This Post

sz Wenden. Nachdem die Aktion zur Bekämpfung des Indischen Springkrauts im vergangenen Jahr hervorragende Ergebnisse brachte, haben sich in diesem Jahr erneut Schülerinnen und Schüler der Konrad-Adenauer-Hauptschule mit ihren Lehrern Paul Grebe und Holger Uellner sowie die Pfadfinder St. Georg Gerungen und Martin Dornseifer von der Kreisverwaltung Olpe gemeinsam mit der Fischereigenossenschaft Wenden daran gemacht, Bachufer vom Indischen Springkraut zu befreien. Durch die Einsicht in die erfolgreiche Arbeit der zurückliegenden Jahre waren die Kinder und Jugendlichen besonders motiviert bei der Sache.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 22. August 2008 | | Print This Post Print This Post

sz Wenden. Der bekannte Autor sowie Familien- u. Kommunikationsberater Jan-Uwe Rogge hält heute einen Vortrag in Wenden. Thema des Vortrages ist „Kinder brauchen Eltern, die (sich) Grenzen setzen”. Die Veranstaltung, zu der Eltern von Kindern im Alter bis zu zwölf Jahren eingeladen sind, beginnt um 19.30 Uhr im Schulzentrum Wenden. Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich. Informationen gibt die Caritas-Beratungsstelle „Aufwind” Olpe, Tel. 0 27 61/ 9 2115 11.

WENDEN, (wp) Nachdem die Aktion zur Bekämpfung des Indischen Springkrauts im letzten Jahr hervorragende Ergebnisse brachte, haben sich erneut auch in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler der Konrad-Adenauer-Hauptschule mit ihren Lehrern Paul Grebe, Holger Uelner, sowie die Pfadfinder St. Georg, Gerungen, und Martin Dornseifer von der Kreisverwaltung Olpe gemeinsam mit der Fischereigenossenschaft Wenden daran gemacht, Teile der Ufer vom Indischen Springkraut zu befreien. Durch die Einsicht in die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre, waren die Kinder und Jugendlichen besonders motiviert bei der Sache.
Den ganzen Artikel lesen …

sz Wenden. Der bekannte Autor sowie Familien- und Kommunikationsberater Jan-Uwe Rogge hält heute einen Vortrag in Wenden. Thema des Vortrages ist „Kinder brauchen Eltern, die (sich) Grenzen setzen“. Die Veranstaltung, zu der Eltern von Kindern im Alter bis zu zwölf Jahren eingeladen sind, beginnt um 19.30 Uhr im Schulzentrum Wenden. Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich. Informationen gibt die Caritas-Beratungsstelle „Aufwind“ Olpe, Tel. (0 27 61) 9 2115 11.

Erschienen in Westfalenpost am 20. August 2008 | | Print This Post Print This Post

WENDEN, (wp) Nach dem Erfolg des ersten gemeinsamen Schülerflohmarktes von Haupt- und Realschule im letzten Jahr, gibt es dieses Jahr eine Neuauflage.
Am Samstag, 6. September, werden Schüler beider Schule wieder ihre Stände auf dem unteren Schulhof aufbauen und dort alles feilbieten, was in ihren Zimmern keinen Platz mehr findet: Spielzeuge, Bücher, Computerspiele, CDs, Sportsachen und vieles mehr.
Die Fördervereine beider Schulen werden mit Unterstützung von Eltern eine Cafeteria betreiben, in der gespendeter Kuchen und Waffeln verkauft werden. Auch Pommes und Würstchen vom Grill wird es geben. Die von der Cafeteria erzielten Erlöse werden, wie im Vorjahr auch, sämtlich in den Kauf von neuen Büchern für die von beiden Schulen gemeinsam genutzte Bibliothek fließen.
Der Verkauf auf dem Flohmarkt beginnt um 10 Uhr und soll gegen 15 Uhr enden, da dann auf dem Sportplatz des Schulzentrums das Programm zur Einweihung beginnt.