sz Gerlingen/Wenden. Im Rahmen der gesundheitsorientierten Sportangebote, die am Konrad-Adenauer-Schulzentrum in Wenden zum festen Schulprogramm gehören, führt die am Schulzentrum ansässige Hauptschule am Dienstag, 3. Juni, ab 9 Uhr auf der Sportanlage in Gerlingen einen „Tag zum Erwerb des DLV Laufabzeichens“ durch. Im vergangenen Jahr holten sich mehr als 400 Sportler das Laufabzeichen. Als Sponsoren dieser besonderen Aktion konnte die Schule eine ortsansässige Krankenkasse, den Förderverein der Hauptschule und die Schülervertretung gewinnen.

Erschienen in Siegener Zeitung am 29. Mai 2008 | | Print This Post Print This Post

sz Wenden. Die Hamburger Schriftstellerin Margret Steenfatt verbrachte jetzt zwei Tage am Konrad-Adenauer-Schulzentrum in Wenden. Ihr Besuch war bereits der zweite an der Wendener Hauptschule. Sie las in diesem Jahr für Schülerinnen und Schüler aus zwei Jahrgängen aus ihren Büchern vor, und zwar den Klassen 6 und 8. Die Hamburger Autorin las für die Sechser aus ihrem Buch „Lila Liebe“ vor. Das hatten die Schülerinnen und Schüler bereits im Unterricht gelesen, so dass sie der Schriftstellerin viele Fragen stellen konnten. Doch interessierten sich die jungen Leser nicht nur für das Buch alleine, sondern wollten auch alles über die Autorin und das Leben als Schriftstellerin erfahren. So lernten sie, dass Margret Steenfatt erst nach einer Berufsausbildung das Abitur nachmachen konnte, weil ihr Stiefvater ihr dies zuvor verweigert hatte. Bücher mochte sie schon als Kind, sie las nicht nur mit Begeisterung, sondern schrieb auch gern eigene Geschichten. Schreiben, so erfuhren die Schülerinnen und Schüler der 6, ist ihr ein Bedürfnis. Momentan arbeitet sie an ihrem 24. Buch. Sie schreibt nicht nur Kinder- und Jugendbücher, sondern auch Biographien und mehr.
Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Sauerland Kurier am 22. Mai 2008 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Im Rahmen der vielfältigen gesundheitsorientierten Sportangebote wird am Dienstag, 3. Juni, ab 9 Uhr auf der Sportanlage in Gerlingen schulweit einen Tag zum Erwerb des DLV Laufabzeichens durchgeführt. Im vergangenen Jahr erliefen sich mehr als 400 Sportler das Laufabzeichen in den Kategorien 15 / 30 /60 und 90 Minuten. Als Sponsoren dieser Aktion konnte eine ortsansässige Krankenkasse, den Förderverein der Hauptschule und die Schülervertretung gewinnen.

Erschienen in Westfalenpost am 22. Mai 2008 | | Print This Post Print This Post

Wenden, (wp) Im Rahmen der gesundheitsorientierten Sportangebote führt die KAS am 3.  Juni ab 9 Uhr auf der Sportanlage in Gerlingen schulweit einen Tag zum Erwerb des DLV-Laufabzeichens durch. 2007 erliefen sich mehr als 400 Sportler das Laufabzeichen in den Kategorien 15 / 30 / 60 und 90 Minuten (siehe auch Bericht auf der Homepage: http://www.kasnews.de/?p=1559). Gesponsert wird die Aktion u.a. vom Förderverein der Hauptschule und der Schülervertretung.

Mit dem Thema Müll beschäftigten sich dieser Tage Schülerinnen und Schüler der Klasse 7.l der Konrad-Adenauer-Schule in Wenden im Wirtschaftsunterricht bei Lehrerin Doris Schröder. Auch Strategien zur Müllvermeidung wurden im Laufe der Schulstunden entwickelt. Bei der Begehung des Schulgeländes entdeckten die Jugendlichen erschreckende Müllmengen. Unter dem Motto „Wer lebt schon gerne im Müll?“ entschloss sich die Klasse schließlich, den Unrat einzusammeln. Von den Anwohnern wurde die Aktion so positiv angenommen, dass eine Gruppe von einer Bürgerin aus Wenden spontan fünf Euro für die Klassenkasse geschenkt bekam. Empört zeigten sich die Schüler auch über erwachsene „Vorbilder“, die ihre Gartenabfälle an Wald- oder Wegesrändern entsorgen und somit die Gemeinde verschandeln.

Erschienen in Westfalenpost am 20. Mai 2008 | | Print This Post Print This Post

WENDEN, (wp) Müll ist leider immer ein Thema. Diese Erfahrung mussten 26 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7.1 der Konrad-Adenauer-Schule in Wenden machen, als sie sich im Wirtschaftsunterricht gemeinsam mit ihrer Lehrerin Doris Schröder damit beschäftigten. Wie viel Müll schon in der Klasse anfällt, merkten die Schüler mit Erstaunen und begaben sich daran, Strategien zur Müllvermeidung oder zumindest -Verringerung zu entwickeln. Bei der Begehung des Schulgeländes und der um die Schule herumführenden Wege entdeckten die Schülerinnen und Schüler der Klasse auch dort erschreckende Müllmengen.
Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 17. Mai 2008 | | Print This Post Print This Post

WENDEN, (wp) Kürzlich weilte die Hamburger Schriftstellerin Margret Steenfatt für zwei Tage an der Konrad-Adenauer-Schule (KAS). Ihr Besuch ist der zweite an der Wendener Hauptschule. Sie las in diesem Jahr für Schülerinnen und Schüler aus zwei Jahrgängen aus ihren Büchern vor. Das waren die Klassen sechs und acht.

Die Hamburger Autorin, die mit dem Zug angereist war, las für die Sechser aus ihrem Buch „Lila Liebe“ vor. Natürlich interessierten sich die jungen Leser auch für die Autorin und das Leben als Schriftstellerin.
Den ganzen Artikel lesen …

An der Konrad-Adenauer-Schule in Wenden wurden jetzt an 28 Fünftklässler Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold verliehen. Die jungen Leute hatten die dafür notwendigen Disziplinen zum Teil im Rahmen der Bundesjugendspiele abgeleistet und den Rest im Sportunterricht absolviert. Da wegen der Sanierung der Sportanlage am Schulzentrum für die anderen Jahrgangsstufen im letzen Sommer die Bundesjugendspiele entfallen waren, hatte es deutlich weniger Sportabzeichen als im Vorjahr gegeben.

An der Konrad-Adenauer-Hauptschule in Wenden wurden jetzt an 28 Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold verliehen. Die jungen Sportlerinnen und Sportler hatten die dafür notwendigen Disziplinen zum Teil im Rahmen der Bundesjugendspiele abgeleistet und den Rest im Sportunterricht absolviert. Da wegen der Sanierung der Sportanlage am Schulzentrum für die anderen Jahrgangsstufen im vergangenen Sommer die Bundesjugendspiele entfallen waren, hatte es deutlich weniger Sportabzeichen als im Vorjahr gegeben.

Wenden. Wenn Buchautoren Schulen besuchen, dann lesen sie in der Regel aus ihren Büchern vor. Anders an der Konrad-Adenauer-Schule: Dort durften das junge Publikum nicht nur zuhören, sondern auch schreiben.

Zwei Tage lang war die Hamburger Schriftstellerin Margret Steenfatt zu Gast im Schulzentrum. Für die sechsten Klassen las sie aus ihrem Buch „Lila Liebe“ vor, das die Schülerinnen und Schüler bereits aus dem Unterricht kannten. Und sie wollten auch alles über die Autorin und das Leben als Schriftstellerin erfahren. So erführen sie unter anderem, dass Margret Steenfatt vier Kinder und fünf Enkelkinder hat und momentan an ihrem 24. Buch arbeitet. Für die „Achter“ der Konrad-Adenauer-Schule gab’s Auszüge aus dem Buch „Hass im Herzen“. Anders als im Vorjahr war die Hamburgerin diesmal nicht nur gekommen, um zu lesen. Auf Anregung der Deutschlehrerin Sabine Leinhos, die Margret Steenfatt schon seit Jahren kennt, führte die Autorin mit einer neunten Klasse eine Schreibwerkstatt durch.
Den ganzen Artikel lesen …