WENDEN, (wp) Die zehnten Klassen der Konrad-Adenauer-Schule (KAS) fuhren mit ihren Lehrerinnen und Lehrern im Rahmen der Wintersportwoche in die italienischen Alpen nach Luttach im Ahrntal in Südtirol.

Für  die  meisten   der  91 Schülerinnen und Schüler der Wendener Hauptschule war dies der erste Ausflug in die Alpen und das erste Mal, dass sie sich im Skifahren versuchten. Um den Einstieg in die Welt des Skifahrens zu erleichtern, waren Eric Schulte Südhoff, Thomas Knott, Stefan Sondermann, Philipp Schröder und Peter Arns als Übungsleiter mitgekommen.

Den ganzen Artikel lesen …

Kreis Olpe. 18 Schulsieger traten am Sonntag beim 49. Vorlesewettbewerb unter dem Motto „Alle mal herhören“ des deutschen Buchhandels an, den das Kreisjugendamt auf der Jugendburg Bilstein veranstaltete.
Angelika Majer vom Kreisjugendamt erklärte den Kandidaten, wie wichtig es ist, dass sich der Vorleser beim Lesen Zeit lässt Denn er müsse dem Zuhörer Zeit bieten, das Gehörte auch zu verstehen. Wichtig sei außerdem, dass Leselust und Lesespaß und nicht der Wettkampfgedanke im Vordergrund stehen.
Sie berichtete weiter, dass gutes Vorlesen nur zum Teil mit Talent und einer guten Stimme zu tun hat. Ausschlaggebend sei das Einlassen auf die Geschichte.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Siegener Zeitung am 22. Februar 2008 | | Print This Post Print This Post

Völkerball-Turnier führte jetzt die Konrad-Adenauer-Hauptschule (KAS) in Wenden für die fünften Klassen durch. In den Wochen zuvor hatten die drei Klassen bereits eifrig im Sportunterricht für diesen Wettkampf trainiert. Fünf Sporthelfer der KAS waren zugegen, um bei der Durchführung der Spiele zu helfen. Zwei von ihnen taten sich dabei durch besonderen Einsatz hervor, Nicole Jäschke und Nicole Quinker. Insgesamt sechs Spiele wurden an diesem Tag gespielt. Jede Mannschaft hatte damit vier Spiele zu absolvieren. Bis zu 20 Minuten dauerte ein Match, an dem je Klasse 20 Spielerinnen und Spieler teilnahmen. Nachdem das letzte der sehr spannenden Begegnungen beendet war, stand die Klasse 5.1 als Sieger fest, denn sie hatte als einzige Klasse alle vier Spiele gewonnen. Zweiter wurde die Klasse 5.2 und Dritter die 5.3. Ein Jahr lang findet nun der Wanderpokal in der Klasse 5. l seine Heimat.

WENDEN, (wp) Ihr drittes Völkerballturnier für die fünften Klassen veranstaltete die Konrad-Adenauer-Hauptschule in Wenden. Fünf Sporthelfer der KAS waren zugegen, um bei der Durchführung der Spiele zu helfen. Zwei von ihnen taten sich dabei durch besonderen Einsatz hervor, Nicole Jäschke, und Nicole Quinker. Insgesamt sechs Spiele wurden gespielt, drei in einer Hin- und drei in einer Rückrunde. Jede Mannschaft hatte damit vier Spiele zu absolvieren. Bis zu 20 Minuten dauerte ein Spiel, an dem je Klasse 20 Spielerinnen und Spieler teilnahmen. Alle drei Mannschaften kämpften mit vollem Einsatz.

Den ganzen Artikel lesen …

Wenden. (SK) Die Konrad-Adenauer-Hauptschulein veranstaltete an Karneval ihr drittes Völkerballturnier für die 5. Klassen. Fünf Sporthelfer der KAS waren zugegen, um bei der Organisation der Spiele zu helfen. Zwei von ihnen taten sich dabei durch besonderen Einsatz hervor, Nicole Jäschke, und Nicole Quinker. Insgesamt sechs Spiele wurden an diesem Donnerstag gespielt, drei in einer Hin- und drei in einer Rückrunde. Jede Mannschaft

hatte damit vier Spiele zu absolvieren. Bis zu 20 Minuten? dauerte ein Spiel, an dem je Klasse 20 Spieler teilnahmen. Alle drei Mannschaften kämpften mit vollem Einsatz. Nachdem das letzte der spannenden Spiele beendet war, stand die Klasse 5.1 als eindeutiger Sieger fest, denn sie entschied alle vier Spiele für sich. Zweiter wurde die Klasse 5.2 und Dritter die 5.3. Ein Jahr lang findet nun der Wanderpokal in der Klasse 5.1 seine Heimat.

Eine Wintersportwoche verbrachten die Zehntklässler der Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden in Luttach im Ahrntal in Südtirol. Für die meisten der 91 Schülerinnen und Schüler war dies der erste Ausflug in die Alpen und das erste Mal, dass sie sich im Skifahren versuchten. Um den Einstieg in die Welt des Skifahrens zu erleichtern, waren Eric Schulte Südhoff, Thomas Knott, Stefan Sondermann, Philipp Schröder und Peter Arns als Übungsleiter mitgekommen.
Die Schneelage war insgesamt befriedigend, wenn es auch deutlich zu warm war.
Die Skifahrer aus Wenden machten alle gute Fortschritte. Die meisten schafften es, das gesamte Skigebiet Speikboden mit den beiden Gipfeln Seenock (2250 m) und Sonnklar (2400 m) zu befahren. Einige Gruppen machten sogar die Talabfahrt. Beim Abschlussabend wurden die Sieger des Slalomrennens vom letzten Skitag geehrt.

Erschienen in Siegener Zeitung am 15. Februar 2008 | | Print This Post Print This Post

sz Wenden. Die zehnten Klassen der Konrad-Adenauer-Hauptschule (KAS) fuhren jetzt mit ihren Lehrerinnen und Lehrern im Rahmen der Wintersportwoche nach Luttach im Ahrntal in Südtirol. Für die meisten der 91 Schülerinnen und Schüler war dies der erste Ausflug in die italienischen Alpen und das erste Mal, dass sie sich im Skifahren versuchten.

Den ganzen Artikel lesen …

Wenden. Extremismus hat viele Gesichter, auch im Sauerland. Aus diesem Grund beschäftigten sich die Lehrer der beiden Schulen am Wendener Schulzentrum, der Realschule Wenden und der Konrad-Adenauer-Hauptschule im Rahmen einer schulinternen Fortbildung mit dem Thema Rechtsextremismus.

Kriminalhauptkommissar Roger Kuhn aus der Abteilung Staatsschutz beim Polizeipräsidium Hagen war als Referent zu Gast. Kuhn erläuterte in der Bibliothek des Schulzentrums zunächst die Zusammenhänge und Aufgabenbereiche von Polizei, Staats- und Verfassungsschutz. Der Kreis Olpe fällt dabei in den Zuständigkeitsbereich des Staatsschutzes in Hagen. Anschließend gab Kuhn einen kurzen Abriss der deutschen Geschichte vor dem zweiten Weltkrieg, um Zusammenhänge zum heutigen Rechtsextremismus deutlich zu machen.

Den ganzen Artikel lesen …