Erschienen in Westfalenpost am 24. August 2005 | | Print This Post Print This Post

Wenden. (wp) Am 30. August 1976 nahm die Konrad-Adenauer-Gemeinschaftshauptschule Wenden (KAS) mit 1100 Schülerinnen und Schülern und einem 63 Personen starken Kollegium den Unterricht in 34 Klassenräumen auf. Im folgenden Jahr entließ die KAS ihre ersten Abschlussklassen. 2005 schickte die KAS bereits den 28. Entlassjahrgang ins Berufsleben oder in weiterführende Schulen. An die Schulzeit erinnert sich jeder gerne. Was hat man nicht gemeinsam erlebtSchüler Aufregende Klassenfahrten, wilde Streiche, erste Lieben, tolle Freundschaften, sportliche Leistungen und vieles mehr. Die Zeit geht weiter. Heute ist man im Beruf und hat eine Familie und lebt vielleicht weit weg vom Heimatort der Kindheit und Jugend. Manche ehemaligen Schülerinnen und Schüler schicken heute ihre Kinder zur KAS. Die ehemaligen Klassenkameradinnen und -kameraden und Lehrer sieht man selten oder nie.

Den ganzen Artikel lesen …

sz Wenden. Am 30. August 1976 nahm die Konrad — Adenauer — Gemeinschaftshauptschule Wenden mit 1100 und einem 63 Personen starken Kollegium den Unterricht in 34 Klassenräumen auf. Im folgenden Jahr entließ die KAS ihre ersten Abschlussklassen. Dieses Jahr schickte die KAS bereits den 28. Entlassjahrgang ins Berufsleben oder in weiterführende Schulen.

Den ganzen Artikel lesen …