Erschienen in Sauerland Kurier am 8. Mai 2005 | | Print This Post Print This Post

des Kindergartens „Flohkiste“ in Heid nisten seit vielen Jahren Mauersegler. Durch ständig herabrieselnden Kot war eine derartige Verschmutzung entstanden, dass eine Gefährdung der Kinder in Form von Allergien oder Entzündungen der Augen zu befürchten war. Der Elternverein beschloss, tätig zu werden und fand Hilfe bei Stefan Junge vom Naturschutzbund (NABU). Mit Lochblech wurde der Riss, in dem die Vögel nisteten, verschlossen. Unter Anleitung von Lehrer Egbert Plum bastelten Schüler der Hauptschule Wenden Nistkästen als Wohnersatz für die Mauersegler. Die speziellen Baupläne dafür bot der NABU im Internet an. Die ersten sechs Nistkästen wurden nun an den Vorsitzenden des Elternvereins, Robert Kirchner-Quehl, übergeben.