Erschienen in Siegener Zeitung am 28. Dezember 2004 | | Print This Post Print This Post

sz Wenden/Saßmicke. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien gab es für die 26 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b der Hauptschule Wenden eine Überraschung.

Den ganzen Artikel lesen …

Wenden, (wp) Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien gab es für die 26 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b der Hauptschule Wenden noch eine tolle Überraschung. Im vergangenen September hatten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen Doris Rinke und Heike Boszik-Ose und den Wendener SPD-Kommunalpolitikern Hans David und Jochen Sauermann, unter der Leitung von Lutz Schabelon, die Mauer an der Siegener Straße in Hünsborn verschönert. Dort entstanden regelrechte Kunstwerke, die aus einer grauen Mauer einen tollen Sichtfang in Hünsborn machten.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 23. Dezember 2004 | | Print This Post Print This Post

Von Roland Vossel
Wenden. „Die Projekte, die heute ausgezeichnet werden, sind ein Zeichen für die Zukunft. Ihr habt kleine Steine ins Rollen gebracht, die sich hoffentlich bald zur Lawine entwickeln“, begrüßte Bürgermeister Peter Brüser die jungen Gewinner bei der Verleihung des Umweltschutzpreises 2004 im Wendener Ratssaal.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Siegener Zeitung am 23. Dezember 2004 | | Print This Post Print This Post

rudi Wenden. „Alle Jahre wieder in der Vorweihnachtszeit verleiht die Gemeinde Wenden ihren Umweltschutzpreis“ – Bürgermeister Peter Brüser wusste am Dienstagnachmittag genau, wie er die Preisträger des diesjährigen Umweltschutzpreises der Gemeinde Wenden zu weiterem Engagement zu motivieren hatte. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Wendener Rathaus wurden drei Projektgruppen mit entsprechenden Geldgeschenken bedacht. Eine siebte Klasse der örtlichen Gemeinschaftshauptschule strich dabei den ersten Platz ein.

Den ganzen Artikel lesen …

Wenden, (rt) Dass sie offene Ohren und ein Herz für arme und kranke Mitmenschen besitzt, hat die Bevölkerung der Gemeinde Wenden in den zehn Jahren bewiesen, in denen Schülerinnen und Schüler der Konrad-Adenauer-Hauptschule an ihre Tür klopften und vor ihren Sponsorenwanderungen um eine Spende baten.

Den ganzen Artikel lesen …

acki Wenden. Ein Herz für arme und kranke Mitmenschen haben viele Bürger der Gemeinde Wenden bewiesen, wenn in den zehn Jahren Schülerinnen und Schüler der Konrad-Adenauer-Hauptschule an ihre Tür klopften und vor ihren Sponsorenwanderungen um Spenden baten. Mehr als 71000 € sind im Laufe der Jahre zusammengekommen. Organisator Berthold Schneider spricht allen, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben, Dank aus.

Den ganzen Artikel lesen …

Wenden, (wa) Dass sie offene Ohren und ein Herz für arme und kranke Mitmenschen besitzt, hat die Bevölkerung der Gemeinde Wenden zu den zehn Jahren bewiesen, wenn Schüler/innen der Konrad-Adenauer-Hauptschule an ihre Tür klopften und vor ihren Sponsorenwanderungen um eine Spende baten. Über 71 000 Euro kamen im Laufe der Jahre zusammen.

Den ganzen Artikel lesen …

Die Zehntklässler der Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden und der Realschule der Gemeinde Wenden fuhren jetzt in das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald. Die Realschülerinnen Natalie Quast, Julia Kinkel und Hanna Wurm haben dazu folgenden Bericht verfasst:
Wenden/Buchenwald. Ein Novembermorgen am Ettersberg bei Weimar: 1780 -Goethe wandert über den Ettersberg, lässt sich von der Natur zu Gedichten inspirieren. 1940 – über 20000 Parteigegner, Homosexuelle, Juden und „Asoziale“ stehen frierend in dünner Häftlingskleidung auf dem Appellplatz des Konzentrationslagers Buchenwald. 2004 – rund 60 Schüler des Konrad-Adenauer-Schulzentrums in Wenden stehen fassungslos auf dem Gelände des KZs, wo sich eines der größten Verbrechen der deutschen Geschichte ereignete. Als die Schüler das Eingangstor mit der Inschrift „Jedem das Seine“ durchschreiten, denken sie vielleicht noch, sie seien an einem eher harmlosen Ort, doch als sie dann über den extra windig angelegten Appellplatz gehen, werden die Schüler merklich nachdenklicher.

Den ganzen Artikel lesen …