Betr.: Öffentliche Veranstaltung mit Angela Merkel in Wenden.
„Wir, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9.1 der Konrad Adenauer Schule Wenden, möchten hiermit unsere Enttäuschung darüber zum Ausdruck bringen, dass wir durch seltsame Umstände um ein einmaliges Erlebnis gebracht wurden.
Zur Vorgeschichte: Unser Klassenlehrer hatte mit uns im Rahmen des Politikunterrichts über den Besuch von Frau Merkel in der Gemeinde Wenden gesprochen, und wir sahen hier die einmalige Gelegenheit, einmal eine hochrangige Politikerin, vielleicht die künftige erste Bundeskanzlerin, live zu erleben.

Den ganzen Artikel lesen …

Hünsborn. (baka) Hünsborner Schülerinnen und Schüler haben mit viel Engagement und Kreativität eine bemerkenswerte „Verschönerungstat“ geleistet.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 23. September 2004 | | Print This Post Print This Post

HÜNSBORN.
Der Klassenraum der 7.1 der Wendener Hauptschule blieb gestern leer. Grund: Die Schülerinnen und Schüler hatten Kunst im Freien. In Hünsborn schwangen sie den Pinsel.
Zur Vorgeschichte: SPD-Ratsherr Lutz Schabelon war von Hünsbornern angesprochen worden, ob man nicht die mit Moos bewachsene Mauer in der scharfen Kurve Siegener Straße/Wendener Straße verschönern könne. „Mit Jochen Sauermann haben wir dann überlegt, dass wir eine Schulklasse beteiligen könnten“, so Lutz Schabeion. Gesagt getan. Nach Kontakt mit Schulamtsleiter Michael Grebe und dem Hauptschul-Konrektor aus Hünsborn, Theo Schneider, fiel die Wahl auf die Klasse 7.1 der Hauptschule.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Siegener Zeitung am 23. September 2004 | | Print This Post Print This Post

hobö Hünsborn. Trotz der widrigen Wetterbedingungen hat gestern eine Verchönerungsaktion an prägnanter Stelle n Hünsborn begonnen. Die alles andere als schmucke Betonmauer an der Einmündung Wendener Straße/Siegener Straße wird farbig angemalt und mit Hünsborner Motiven verziert.

Den ganzen Artikel lesen …