Erschienen in Sauerland Kurier am 28. Juli 2004 | | Print This Post Print This Post

Insgesamt 68 Schüler verschiedener Klassen der Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden besuchten mit ihren Lehrern auf Einladung des Bezirksleiters Michael Frohne die Zentrale der Landesbausparkasse (LBS) in Münster. Dort konnten sich die Jugendlichen über die Arbeit des Finanz-Dienstleistungsunternehmens informieren.

Wenden. (SK) Mit der Konrad — Adenauer — Gemeinschaftshauptschule Wenden nimmt in diesem Jahr erstmals eine deutsche Schule an dem internationalen Unterrichtsprojekt „Wandbilder von Jugendlichen aus aller Welt“ (Global Youth Mural Project) teil.

Den ganzen Artikel lesen …

Wenden. Mit der Konrad-Adenauer-Gemeinschaftshauptschule Wenden nimmt erstmals eine deutsche Schule in diesem Jahr an dem internationalen Unterrichtsprojekt „Wandbilder von Jugendlichen aus aller Welt“ teil.
Die ausrichtende Organisation People to People International (PTPI) hat ihren Sitz in den USA. Sie hat das Ziel, durch erzieherische, kulturelle und humanitäre Aktivitäten internationale Freundschaften und das Verständnis der Völker untereinander fördern. Die Institutionen ist in 125 Ländern präsent und zählt inzwischen mehr als 80 000 Familien und Einzelne, die aktiv an den internationalen Programmen teilnehmen.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Sauerland Kurier am 25. Juli 2004 | | Print This Post Print This Post

sprachen die VWS-Verkehrsbetriebe Westfalen Süd AG den Busbegleitern am Konrad-Adenauer-Schulzentrum für ihren tatkräftigen Einsatz aus. Im Beisein von Jochen Winkelmann, dem Leiter der Hauptschule und Horst Schlabach, dem Leiter der Realschule sowie Michael Grebe vom Schulamt und Polizeioberkommissar Neumann, dem Ausbilder der Busbegleiter am Wendener Schulzentrum, machte Jürgen Dietrich von der Abteilung Marketing und Vertrieb der VWS AG den Schülerinnen und Schülern deutlich, wie wichtig ihr Einsatz für den reibungslosen Ablauf des Schülerfahrverkehrs ist. Als Zeichen der Anerkennung spendierte die VWS AG den 40 Busbegleitern des Schulzentrums eine Ferienkarte für den Monat August.

sz Wenden. Mit der Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden (KAS) nimmt in diesem Jahr erstmals eine deutsche Schule an dem internationalen Unterrichtsprojekt „Wandbilder von Jugendlichen aus aller Welt“ (Global Youth Mural Project) teil. Die ausrichtende Organisation People to People International (PTPI) hat ihren Sitz in den USA und wurde 1956 vom damaligen Präsidenten Dwight D. Eisenhower gegründet. Sie hat das Ziel, durch erzieherische, kulturelle und humanitäre Aktivitäten internationale Freundschaften und das Verständnis der Völker untereinander zu fördern. Das schließt den direkten Austausch von Ideen und Erfahrungen unter den Menschen aus den verschiedenen Ländern und diversen Kulturen ein.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 22. Juli 2004 | | Print This Post Print This Post

WENDEN, (wp) Für mehr als 450 Schülerinnen und Schüler der Konrad — Adenauer — Hauptschule war das Schulzentrum jetzt zum zehnten Mal Start und Ziel des Sponsorenwandertages. Gestartet wurde der Tag gegen 8.30 Uhr von Bürgermeister Peter Brüser. Die 10 Kilometer lange Strecke führte über Möllmicke Richtung Dörnschlade. Beim SGV-Heim konnten sich die Wanderer mit von der Firma CC-Erfrischungsgetränke gespendeten Getränken erfrischen.
Schulrat Michael Olberts ließ es sich nicht nehmen, zum Jubiläum dabei zu sein. Franz Tönnes und Monika Huesmann von der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe, Monika Hohn vom Ometepe-Projekt Nicaragua und das Ehepaar Kamp, das sich für Patenschaften für brasilianische Kinder einsetzt, bekundeten durch ihre Anwesenheit, was ihnen die Unterstützung durch die Schule bedeutet.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 21. Juli 2004 | | Print This Post Print This Post

VWS dankt Wendener Schülern für ihren Einsatz: Pionierarbeit für die Region geleistet
WENDEN, (wp) Die VWS Verkehrsbetriebe Westfalen Süd AG bedankte sich kürzlich bei den Busbegleitern am Konrad-Adenauer-Schulzentrum für ihren tatkräftigen Einsatz.
Im Beisein von Jochen Winkelmann, Leiter der Hauptschule, und Horst Schlabach, Leiter der Realschule, sowie Michael Grebe vom Schulamt und Polizeioberkommissar Neumann, dem Ausbilder der Busbegleiter am Wendener Schulzentrum, machte Jürgen Dietrich von der Abteilung Marketing und Vertrieb der VWS den Schülerinnen und Schülern deutlich, wie wichtig ihr Einsatz für den reibungslosen Ablauf des Schülerfahrverkehrs ist.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Siegener Zeitung am 19. Juli 2004 | | Print This Post Print This Post

sz Wenden. Den letzten Freitag des Schuljahres nutzten die Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS), um sich bei den Busbegleitern am Konrad-Adenauer-Schulzentrum für ihren tatkräftigen Einsatz zu bedanken. Im Beisein von Jochen Winkelmann, Leiter der Hauptschule, und Horst Schlabach, Leiter der Realschule, sowie Michael Grebe vom Schulamt der Gemeinde Wenden und Polizeioberkommissar Neumann, dem Ausbilder der Busbegleiter am Wendener Schulzentrum, machte Jürgen Dietrich von der Abteilung Marketing und Vertrieb der VWS den Schülerinnen und Schülern deutlich, wie wichtig ihr Einsatz für den reibungslosen Ablauf des Schülerfahrverkehrs ist.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Siegener Zeitung am 15. Juli 2004 | | Print This Post Print This Post

Punkt 8.30 Uhr eröffnete gestern Bürgermeister Peter Brüser den Sponsorenwandertag der Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden. Bereits seit zehn Jahren gehen die engagierten Schüler auf große Wanderschaft – marschieren für hilfebedürftige Menschen und Organisationen (SZ berichtete). Im Vorfeld des Sponsorenlaufs suchten die Jugendlichen Verwandte, Bekannte und Haushalte auf und sammelten Kilometergeld.

Den ganzen Artikel lesen …

Für über 450 Schülerinnen und Schüler der Konrad — Adenauer — Hauptschule war das Schulzentrum gestern zum zehnten Mal Start und Ziel des Sponsorenwandertages. Gestartet wurde er gegen 8.30 Uhr von Bürgermeister Peter Brüser. Die zehn Kilometer lange Strecke führte über Möllmicke in Richtung Dörnschlade. Schulrat und Ex-Schulleiter Michael Olberts ließ es sich nicht nehmen, beim Jubiläum dabei zu sein – ebenso wie Franz Tönnes und Monika Huesmann (Deutsche Lepra- und Tuberkulosenhilfe), Monika Hohn (Ometepe-Projekt Nicaragua) und das Ehepaar Kamp, das sich für Patenschaften für brasilianische Kinder einsetzt. Diese Organisationen wurden bisher mit 61 200 Euro unterstützt. Organisiert wurde der Sponsorenwandertag wieder vom Lehrer Berthold Schneider.