Erschienen in Siegener Zeitung am 31. Dezember 2003 | | Print This Post Print This Post

sz Wenden. Europa wächst mehr und mehr zusammen. Der Kontakt zwischen den Europäern beschränkt sich für die meisten Menschen allerdings auf Urlaubsreisen. Was man über die Nachbarländer weiß, ist oft begrenzt.
Im Schulalltag lernen die Kinder vor allem etwas über die Länder, deren Sprache sie üben. An der Hauptschule ist das die englische Sprache. Wie aber leben die Menschen in Polen, Ungarn, Italien, Frankreich, Dänemark und den anderen Ländern rund um DeutschlandSchüler

Den ganzen Artikel lesen …

Wenden. 100 Haupt- und Realschüler des Konrad-Adenauer-Schulzentrum besuchten jetzt das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar. Jochen Sauermann (SPD) hatte die Fahrt in Zusammenarbeit mit den beiden Schulen organisiert.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Sauerland Kurier am 21. Dezember 2003 | | Print This Post Print This Post

Wenden (SK) Die Gemeinschaftshauptschule veranstaltet am Montag, 19. Januar, ihren Informationstag über den Bildungsgang Hauptschule.
Alle Schülerinnen und Schüler des 4. Schuljahres sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte werden um 17 Uhr in die Pausenhalle der Schule eingeladen. In der Cafeteria beginnt die Veranstaltung, in deren Mittelpunkt Informationen über die Bildungsgänge der Gemeinschaftshauptschule Wenden stehen. Anhand praktischer Beispiele wird die Arbeit der Hauptschule vorgestellt. Die Grundschüler werden zum Mitmachen angeleitet. Anmeldungen für die Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden werden vom 16. bis 27. Februar, von 8 bis 12.30 Uhr, auch telefonisch unter 929303 entgegen genommen.

Erschienen in Siegener Zeitung am 19. Dezember 2003 | | Print This Post Print This Post

sz Wenden. Die Konrad Adenauer Hauptschule Wenden veranstaltet am Montag, 19. Januar, ihren Informationstag über den Bildungsgang Hauptschule. Alle Schülerinnen und Schüler des 4. Schuljahres sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte werden für 17 Uhr in die Pausenhalle der Schule eingeladen. In der Cafeteria beginnt die Schule die Veranstaltung, in deren Mittelpunkt Informationen über die Bildungsgänge der Gemeinschaftshauptschule Wenden stehen. Anhand praktischer Beispiele wird die Arbeit der Hauptschule vorgestellt. Die Grundschüler werden zum Mitmachen angeleitet. Anmeldungen für die Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden werden vom 16. bis 27. Februar von 8 bis 12.30 Uhr auch telefonisch unter Tel. (0 27 62) 92 93 03 entgegengenommen.

WENDEN, (wp) Europa wächst mehr und mehr zusammen, was nicht zuletzt der Euro zeigt, der in den meisten Ländern Europas mittlerweile alltäglich ist. Der Kontakt zwischen den Europäern beschränkt sich für die meisten Menschen allerdings auf Urlaubsreisen und die Wirtschaft. Was man über die Nachbarländer weiß, ist oft begrenzt.
Im schulischen Alltag lernt man vor allem etwas über die Länder, deren Sprache man erlernt. An der Hauptschule ist das die englische Sprache. Wie aber leben die Menschen, in Polen, Ungarn, Italien, Frankreich, Dänemark und den anderen Ländern rund um DeutschlandSchüler
Comenius ist ein europäisches Programm, welches die Qualität des Lernens steigern und durch eine europäische Dimension erweitern möchte. Schwerpunkt ist dabei die Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit europäischer Schulen, so dass Schüler sich eher als Mitglieder einer europäischen Gemeinschaft verstehen lernen. Bisher blieb der Austausch mit den europäischen Nachbarn meist Gymnasien und Realschulen vorbehalten. Die Konrad-Adenauer-Hauptschule in Wenden möchte auch ihren Schülern grenzübergreifende Erfahrungen ermöglichen und bereitet sich deshalb auf ein Comenius-Projekt zum Thema „Europa entdecken: Gemeinsamkeiten und Unterschiede“ vor.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 19. Dezember 2003 | | Print This Post Print This Post

Wenden. (wp) Alle Schülerinnen und Schüler des 4. Schuljahres sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte werden am 19. Januar um 17 Uhr in die Pausenhalle der Schule eingeladen.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 15. Dezember 2003 | | Print This Post Print This Post

WENDEN, (wp) Ihren Schulsieger im Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen ermittelte jetzt die Konrad — Adenauer — Gemeinschaftshauptschule. Der Vorlesewettbewerb wird bereits seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen ausgerichtet. Er ist einer der größten bundesweiten Schülerwettbewerbe. Jährlich machen dabei fast 700000 Schülerinnen und Schüler mit.
In den Klassen wird dazu zunächst ein Klassensieger ermittelt. Dieser tritt anschließend gegen die anderen Klassensieger an. Dabei werden ein Pflichttext vorgelesen und ein Text aus einem Buch eigener Wahl. Die Jury besteht aus Lehrern.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 13. Dezember 2003 | | Print This Post Print This Post

Von Roland Vossel
WENDEN. Die Würfel sind gefallen: Nachdem sich bereits der Schulausschuss in nichtöffentlicher Sitzung am 4. Dezember einstimmig für Horst Schlabach als neuen Leiter der Wendener Realschule entschieden hatte, stimmte nach WP-Informationen auch der Rat in seiner Sitzung am Mittwochabend einhellig zu. Jetzt muss nur noch die Bezirksregierung in Arnsberg den Vorschlag absegnen, was aber erfahrungsgemäß reine Formsache ist.
Damit kann die vakante Stelle des Wendener Realschulleiters wieder besetzt werden. Horst Schlabach, der die Nachfolge von Clemens Bernemann antritt, wird sein neues Amt vermutlich zum zweiten Schulhalbjahr, Mitte Februar, antreten. Der 53-Jährige ist seit 1978 Lehrer an der Ernst-Moritz-Arndt-Realschule in Kreuztal. Seit 1992 ist der verheiratete Vater von drei Kindern dort als 1. Konrektor tätig.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Siegener Zeitung am 13. Dezember 2003 | | Print This Post Print This Post

sz Wenden. Der Schulsieger im Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen wurde jetzt in der Hauptschule im Konrad-Adenauer-Schulzentrum Wenden ermittelt.

Den ganzen Artikel lesen …

win Wenden. Unter Umständen war es der letzte Haushalt, den Peter Brüser in seiner Eigenschaft als Bürgermeister der Gemeinde Wenden gestern einbrachte. Wie berichtet, hat sich die klare Mehrheit der CDU-Mitglieder am Dienstagabend dafür entschieden, statt Brüser dessen Gegenkandidaten, Antonius Halbe, zum Bürgermeisterkandidaten der nächsten Wahl auszurufen. Wer aber erwartet hatte, dies ändere etwas am Tagesgeschäft, der irrte. Ganz routiniert schritt Brüser ans Rednerpult und erläuterte den Ratsmitgliedern den gestern vorgelegten Haushaltsentwurf.

Den ganzen Artikel lesen …