Erschienen in Westfalenpost am 14. Februar 2003 | | Print This Post Print This Post

WENDEN. (wp) Heute wird der stellvertretende Schulleiter der Gemeinschaftshauptschule Wenden nach ’41 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

Elmar Düweke wurde am 6. Januar 1939 in Lüdenscheid geboren. Nach der Reifeprüfung im naturwissenschaftlichen Zweig des ZeppelinGymnasiums studierte er an der Pädagogischen Akademie Köln, wo er auch die erste Staatsprüfung für Lehramt an Volksschulen ablegte. Seine berufliche Tätigkeit begann im April 1962 an der Schule in Iseringhausen. 1962 legte er die zweite Staatsprüfung ab und arbeitete anschließend an der Volksschule in Schönau. 1967 übernahm er das damals neu eingerichtete 9. Schuljahr an der Volksschule in Ottfingen.

Im Schuljahr 1967/68 wechselte er zur Volksschule nach Römershagen, im darauf folgenden Schuljahr arbeitete er an der ,,Rumpfschule“ in Heid.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Siegener Zeitung am 14. Februar 2003 | | Print This Post Print This Post

sz Wenden. Heute wird der stellv. Schulleiter der Gemeinschaftshauptschule Wenden, Elmar Düweke, nach 41 Dienst Jahren in den Ruhestand verabschiedet.
Elmar Düweke wurde am 6. Januar 1939 in Lüdenscheid geboren. Nach der Reifeprüfung im naturwissenschaftlichen Zweig des Zeppelin-Gymnasiums studierte er an der Pädagogischen Akademie in Köln, wo er auch die erste Staatsprüfung für das Lehramt an Volksschulen ablegte. Seine berufliche Tätigkeit begann im April 1962 an der Schule in Iseringhausen.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfälische Rundschau am 13. Februar 2003 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Heute wird Elmar Düweke (64) , stellvertretender Leiter der Gemeinschaftshauptschule Wenden, nach 41 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.
Elmar Düweke begann seine berufliche Tätigkeit 1962 an der Schule in Iseringhausen und ging anschließend in der Volksschule in Schönau. Weitere Stationen waren von 1967 bis 1969 die Volksschulen Ottfingen und Römershagen sowie die „Rumpfschule“ Heid.
1969 wurde in NRW die Hauptschule eingeführt. Düweke kam zur Gerlinger Hauptschule, übernahm die Funktion des Konrektors. 1976 zogen die Hauptschulen Wenden, Hünsborn und Gerlingen in das neue Konrad-Adenauer-Schulzentrum Wenden um. Elmar Düweke war maßgeblich in die Planungs- und Bauarbeiten eingebunden. 1979 wurde er stellvertretender Schulleiter und Konrektor.
Düweke hat mehrere Schüler-Generationen geprägt. Viele pädagogischen Initiativen gehen auf ihn zurück. So verdankt ihm die Hauptschule die landesweite Anerkennung im Bereich Theater/Laienspiel, den Berufswahl-Vorbereitungsunterricht und die Projektwochen. Viele Jahre war er Vorsitzender des Jugendwohlfahrtsausschusses im Kreis.

Erschienen in Siegener Zeitung am 5. Februar 2003 | | Print This Post Print This Post

übergab am Freitag die Klasse 9.1 der Konrad-Adenauer-Hauptschule an Dr. Masaod Roohani für dessen medizinisches Hilfsprojekt in Afghanistan (die SZ berichtete). Ein aus zahlreichen Diabildern zusammengesetztes Video über die große Not und die medizinischen Bedürfnisse der afghanischen Bevölkerung hatte die Klasse 9.1 über mehrere Wochen allen Schülern vorgestellt. In Sammlungen war dann bis jetzt der hohe Betrag zusammengekommen. Dr. Roohani, der als Arzt in Wenden praktiziert, setzt sich schon lange mit Hilfsaktionen fur seine Landsleute ein und hat in seiner Heimat bereits wirkungsvolle Hilfe leisten können. Die Übergabe des Spende erfolgte im Rahmen des Fußballturniers der Wendener Konrad-Adenauer-Schule Unser Bild zeigt Dr. Masaod Roohani mit der Klassenlehrerin Brigitte Schulte und einigen Schülerinnen und Schülern der Hauptschulklasse 9.1.