Erschienen in Siegener Zeitung am 29. Januar 2000 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Zum alljährlichen Hallenturnier der Konrad-AdenauerHauptschule Wenden hatten sich diesmal 53 Mannschaften aus insgesamt 22 Schulklassen zusammengefunden. Seit vergangenem Montagnachmittag trafen dann sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler in der Halle des Schul- und Kulturzentrums Wenden aufeinander, um in einzelnen Fußballturnieren ihr Können unter Beweis zu stellen: Auch am Dienstag- und Donnerstagmorgen wurde gedribbelt, gepasst, geschossen und vor allem um Tore gekämpft.

Nachdem die Klassen in ihren Jahrgangsstufen die Sieger bei Mädchen und Jungen ausgespielt hatten, sollte es dann am gestrigen Morgen, also am Tag der Zeugnisausgabe, zu den großen Endspielen kommen. In der Halle war neben den Spielenden auch die gesamte Schülerschaft auf den Zuschauerplätzen anwesend, die ihre jeweiligen Favoriten jubelnd unterstützte. Mit fieberhaftem Einsatz spielten schließlich die verschiedenen‘ Gruppen aus Unter, Mittel- und Oberstufe untereinander um die Meisterschaft.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 18. Januar 2000 | | Print This Post Print This Post

Von Volker Eberts

Kreis Olpe. (WP) „Skaten“ ist in. Für viele Jugendliche ist „Inline Skaten“ heute Freizeitbeschäftigung und Trendsportart Nummer 1. Jetzt rollen die „Skater“ auch in die Schulen. Als erste Schule im Kreis Olpe startet die Konrad-AdenauerHauptschule in Wenden nach den Osterferien ein Inline-Skate-Projekt mit dem Namen „Safer Skating“.

Träger des Projekts unter Federführung des Kultusministeriums sind verschiedenste Institutionen, u.a. die AOK, der Deutsche Sportärztebund, die Sporthochschule Köln und die Landesverkehrswacht.

1400 Schulen in Deutschland, ausgesucht vom Kultusministerium, werden von einem bekannten Skate-Hersteller kostenlos mit je 20 Paar Skates plus kompletter Schutzausrüstung ausgestattet. Die technische Betreuung der Hauptschule Wenden übernimmt die Firma Intersport in Olpe.

Unter Leitung von Sportlehrerin Gabi Bracht lernen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 (13 bis 14 Jahre) im Unterricht das richtige Rollen und Bremsen, Verhalten im Straßenverkehr, den Einsatz der Schutzausrüstung und auch das richtige Hinfallen. Denn Ziel des Projekts „Safer Skating“ ist den Trendsport Inline Skaten sicherer zu machen und das Risiko von Verletzungen zu minimieren.

Den ganzen Artikel lesen …

Wenden. Inline Skaten im sonst so wenig abwechslungsreichen Sportunterricht – dieser Traum ging für die Schüler der Konrad-AdenauerHauptschule in Wenden in Erfüllung. Initiiert wird das Projekt „Safer Skating“ von K2 Inline Skates, dem Hessischen Kultusministerium/Projektbüro Schule und Partner sowie der Deutschen Sporthochschule in Köln. Bei der Auswahl der teilnehmenden Schulen fiel das Los auf Wenden.

Den ganzen Artikel lesen …

Wenden. Beim 5. „Spowata“, wie die Wendener Hauptschüler ihren Sponsorenwandertag nennen, kam in diesem Jahr die Rekordsumme von 18 561 DM zusammen. Der stolze Betrag wurde der Aktionsgemeinschaft des Deutschen AussätzigenHilfswerks (DAHW) und dem Ehepaar Michael und Monika Höhn übergeben.

Mit den 9000 DM für das DAHW werden 26 Mädchen im Alter von 6 bis 15 Jahren im Krankenhaus Vimala in der Nähe von Bombay unterstützt. Die Mädchen leiden an Lepra und sind größtenteils Waisen. Durch die Spende ist ihre Verpflegung für über ein Jahr gesichert.

Den ganzen Artikel lesen …