Wenden, (caro) In Wenden scheint die Sonne ab sofort nicht mehr nur für die Freibadbesucher: Am Montag fand die offizielle Einweihung des ersten Solarschuldaches auf dem Konrad-Adenauerschulzentrum statt

Die Initiatoren Norbert Schulte Südhoff, Michael Grebe und Johannes Kaufmann hatten vor rund zwölf Monaten die Idee, eine Solaranlage zur Stromgewinnung auf das bestens geeignete Schuldach zu bauen. Als Flachdach erfüllt es die Voraussetzungen für die Installation der Kollektoren nämlich optimal. Es entstand die Arbeitsgemeinschaft SolarschulDach. Zur Finanzierung konnte jeder, der den Bau der 10-Kilowatt-Anlage unterstützen wollte, Bausteine dieser Gemeinschaft erwerben. Mittlerweile haben sich 44 Anteilseigner an dem Projekt beteiligt. Weitere Spenden kamen von heimischen Firmen und der Gemeinde. Das Wendener Bürgerkraftwerk ist das größte in Südwestfalen, das auf diese Weise finanziert wurde.

Den ganzen Artikel lesen …

Wenden. Ein Kraftwerk ist seit Montag in Wenden in Betrieb. Allerdings sind weder Kühlturm noch Dampf oder Rauch noch sonstige Dinge sichtbar, die sonst ein Kraftwerk ausmachen. Einzige Außenwirkung der neuen Energiegewinnungsanlage ist eine digitale Anzeigetafel im Foyer des Konrad-Adenauerschulzentrums. Dort können Schüler, Lehrer und die zahlreichen Besucher der Schule auf einen Blick erfassen, welche Leistung das Kraftwerk gerade erbringt und wie viele Kilowattstunden bisher erzeugt wurden. Eine dritte Anzeige gibt an, wie viele Kilogramm an Kohlendioxid durch das Kraftwerk eingespart wurden. Denn die Montag offiziell gestartete Anlage gewinnt den Strom, den sie ins öffentliche Netz speist, aus Sonnenlicht.

144 der blauschillernden SolarPanels wurden in den vergangenen Wochen auf dem Dach der Schule installiert (die SZ berichtete). Sie erzeugen bis zu 10 Kilowatt Leistung, dies allerdings nur bei voller Sonneneinstrahlung. Bereits Montag hatten die Gäste, die der offiziellen Inbetriebnahme und Einsegnung der Anlage beiwohnten, Gelegenheit, zu beobachten, wie stark die Menge der erzeugten Energie von der Wolkenlage abhängt. So lag auch bei bedecktem Himmel die Leistung noch bei über 2 Kilowatt.

Den ganzen Artikel lesen …