Meggen/Ottfingen/Wenden. Zwei Tage lang stand die Bühne des Pädagogischen Zentrums in Meggen ganz im Zeichen des TheaterNachwuchses. Wo sich sonst die schauspielerische Prominenz im Programm der Kulturgemeinde Hundem-Lenne die Klinke in die Hand gibt, zeigten acht Gruppen beim „Festival der Amateure“ ihr Können.

Preis des Kreisjugendrings

Der 1980 gestiftete „Kinder und Jugendtheaterpreis“ des Kreisjugendrings Olpe war auch in diesem Jahr heiß umkämpft. Eine elfköpfige Jury hatte die Leistungen der jungen Künstler zu beurteilen – keine leichte Aufgabe, denn die Bandbreite der Stücke erstreckte sich von Krippenspielen („Ein Kind kommt zu uns auf die Welt“ von den „Fröhlichen Spatzen“ aus Grevenbrück und „Das Kind im Stall“ vom Kinderchor Ottfingen) bis zum anspruchsvollen Parabelstück „Watzlaff“ von der TheaterAG des Gymnasiums der Stadt Lennestadt.

Auch der Titelverteidiger, der die Jury im vergangenen Jahr mit dem Stück „Bundeskristallnacht“ begeistert hatte, war wieder mit von der Partie: „Die Rollenmöpse“, eine Theatergruppe der Konrad-AdenauerHauptschule Wenden unter der Leitung von Hans-Georg „Hannes“ Kraus, präsentierten in neuer Besetzung das selbst entwickelte Stück „Zurück geht’s nicht mehr“. Thema der zwanzigminütigen Vorstellung ist die ungewollte Schwangerschaft einer jungen Schülerin und die Reaktionen der Umwelt.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Quelle unbekannt am 18. Januar 1994 | | Print This Post Print This Post

Wenden. (WP) Ihr traditionelles Hallenfüßball-Turnier richtet die Hauptschule Wenden vom 24. bis 28. Januar aus. Das Turnier wird gemeinsam von der Schülervertretung und der Fachkonferenz Sport organisiert. Zum Auftakt ermitteln die Klassen des 9. und 10. Schuljahres am Montag die Jahrgangssieger. Dienstag spielen das 7. und 8. Schuljahr. Donnerstag treten das 5. und 6. Schuljahr in Aktion. Spielzeiten sind jeweils zwischen 8 und 13.15 Uhr.

Den ganzen Artikel lesen …