Wenden, (sil) Fußball- und bundesligaverrückt ist nicht jeder in der Wendener Hauptschule ist jedoch eine konzentrierte „Fan-Dichte“ festzustellen. Die Marotte des Tippens veranlaßte Lehrer vor zehn Jahren, wöchentlich im internen Kreis zu wetten. Nachdem Regeln und Bestimmungen ausgefeilt worden waren, wurde das unorganisierte Treiben beendet und der „Verein zur Pflege zwischenmenschlicher Beziehungen“, kurz: VzPzB, gegründet. Der geneigte Leser merkt es schon: Ganz so ernst wollen die Herren Lehrer nicht genommen werden. Doch fraglos sind die „Bildungsfahrten“, die aus dem Jackpot der wöchentlichen Tip-Einsätze finanziert werden, ein geeigneter Rahmen, ihr Hauptanliegen zu realisieren, nämlich die Pflege der zwischenmenschlichen Beziehungen. Die Fahrten werden generell höchsten kulturellen Ansprüchen wie der Spielkultur, von Fußballvereinen, Eß- und Trinkkultur, Braukultur und Gesangskultur gerecht.

Den ganzen Artikel lesen …