Dank des erweiterten Bildungsangebots (EBA) sehen die Hauptschulen in Olpe, Drolshagen und Wenden die Möglichkeit, demnächst Mofa-Kurse für ihre Schüler durchzuführen. Bei Planung und Organisation der künftigen Unterrichtsergänzung war der Förderverein der Hauptschule Olpe federführend.

Vier Mofas samt Ausrüstung -,Helme, Nierengurte, Handschuhe – sind bereits bei den Hauptschulen eingetroffen. Sie wurden von der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden gestiftet und von Werbeleiterin Mechthild Heuel an der Hauptschule Olpe-Hakemicke an die beteiligten Schulleiter und den Verkehrserziehungsbeauftragten der Olper Hauptschule, Jürgen Tump, übergeben. Die künftigen Mofa-Kurse werden von Lehrerinnen und Lehrern betreut, die eigens beim Verkehrsinstitut in Bielefeld die Berechtigung erwarben, theoretischen und praktischen Fahrunterricht zu geben und die Mofa-Prüfungen abzunehmen.

Im nächsten Schuljahr geht es los. Die notwendigen Markierungen auf den Schulhöfen werden während der Sommerferien angebracht. Im Werksunterricht basteln Schüler und Schülerinnen bereits seit Wochen fleißig an den Hindernissen für das Geschicklichkeitsfahren, der städtische Bauhof half mit Pylonen aus – kurz, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!

(exaktes Datum unbekannt!)