Wenden. „Der Erfolg und die erstaunliche Resonanz bei Schülern und Eltern sind unbeschreiblich“, resümierte Pressesprecher Hans-Georg Kraus den Verlauf der ersten Projektwoche der Konrad-Adenauer-Schule (die SZ berichtete). Zu welchen außerschulischen Leistungen Schüler fähig sind, davon konnten sich am Samstag vormittag über 1500 Schüler, Lehrer, Eltern und interessierte Bürger ein Bild machen. In Aufführungen und Ausstellungen präsentierten die 50 Projektgruppen ihre Arbeiten.

Grillplätze erstellt

Sportliche, handwerklich-künstlerische, bildungspolitische und wissenschaftliche Themen wurden in dieser „komplett anderen Schulwoche“ von den 750 Schülern in Angriff genommen. Die Anlegung eines Bioteichs und eines Biotops sowie die Erstellung einiger Grillplätze sind nur ein Bruchteil des umfassenden Themenspektrums, das zu bewältigen war. Neben den Lehrern konnten 29 außerschulische Mitarbeiter als Projektleiter gewonnen werden, die durch ihr persönliches Engagement den Schülern eine optimale Voraussetzung für die Bearbeitung der speziellen Aufgaben ermöglichten.

Den ganzen Artikel lesen …

Wenden. „Komplett andere Schulwoche“ – (K-A-S-Woche). So bezeichnet die Konrad-Adenauer-Schule in Wenden ihre Projektwoche, die zum ersten Mal durchgeführt wird – und zwar noch bis zum 27. April. Sinn er Aktion ist es u. a., den Schulalltag eine Woche lang für die Durchführung von Projekten zu unterbrechen, Neigungen der Kinder stärker zu berücksichtigen, Begabungen und Interessen zu wecken und zu verstärken und in ungezwungener Atmosphäre ohne Erfolgsdruck und Leistungsmessung zu arbeiten. Ferner sollen Erfolgserlebnisse auf einer handlungsbezogenen Ebene vermittelt werden, Kontakte zu höheren und niedrigeren Altersstufen intensiviert und Verbindungen zwischen Wohnort und Schulort, zwischen Eltern, Schülern und Lehrern hergestellt werden. Geboren wurde die Idee in einer Versammlung der Schülersprecher. Dankbar nahmen die Lehrer diese Anregung an.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 24. April 1985 | | Print This Post Print This Post

Wenden, (äs) Eine „komplett andere Schulwoche“ läuft derzeit erstmals in der Konrad-Adenauer-Schule in Wenden: Die Hauptschüler konnten zwischen 50 Themen von Theater, Tanz, Fotografie bis Faustball, Basic-Grundkurs und Bundeswehr für die Projektwoche wählen. Das Programm kann sich sehen lassen: Die Handballer besuchen z.B. das Bundesliga-Spitzenspiel THW Kiel gegen VCL Gummersbach. Außerschulische Projektleiter helfen bei der Durchführung der Angebote. Rechtzeitig fertig wurde ein Computerschulungsraum. Am „Dokumentationstag“ (Samstag, 27. April, 11 bis 15 Uhr) können sich Interessenten über die Arbeit in den 50 Gruppen informieren.