Wenden, (lug) Die Einrichtung einer Zentralschule für die Gemeinde Wenden stand am Donnerstagnachmittag im Mittelpunkt der Beratungen des Gemeinderates in der Gastwirtschaft Vetter in Gerlingen. Weder die Hauptschule Gerlingen noch die Grundschule Hünsborn finden die Unterstützung der Regierung in Arnsberg, während für eine Zentralschule „grünes Licht“ – gegeben wird. Die Standortfrage soll noch in diesem Jahr geklärt werden; im nächsten Jahr, darin waren sich die Gemeindevertreter einig – soll unverzüglich mit den Bauarbeiten für den ersten Bauabschnitt begonnen werden.

Die von Grebe (CDU) geforderten weiteren Verhandlungen der Gemeinde mit der Regierung lehnte Bürgermeister Schrage (CDU) ab: „Ich laufe dort vor die Wand!“ Nur noch Zentralschulen würden finanziell von der Regierung unterstützt. Verwaltungsrat Wurm bestätigte diese Aussage und berichtete, daß bereits im Dezember Bauexperten der Regierung ins Wendener Land kommen, um die vom Schulausschuß vorgeschlagenen Standorte für eine Zentralschule zu überprüfen.

Den ganzen Artikel lesen …