Erschienen in Westfalenpost am 26. Dezember 2011 | | Print This Post Print This Post

WENDEN. „In den nächsten zwei Monaten wird in der Gemeinde Wenden eine wichtige Entscheidung über die künftige Schulform getroffen. Bleibt alles beim Alten oder wird es eine Sekundar- beziehungsweise Gesamtschule geben?“, so Elmar Holterhof, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/ Die Grünen.

Derzeit, so Holterhof, besuchen aus der Gemeinde Wenden 420 Schüler die Hauptschule (24 Prozent), 508 Schüler die Realschule (29 Prozent) und 805 Schüler das Gymnasium oder die Gesamtschule (47 Prozent). Nur 52 Prozent der Schüler besuchen eine Schulform in der Gemeinde, 48 Prozent fahren in Nachbarkommunen. „Das Ziel der von uns geforderten neuen Schulform ist es ein wohnungsnahes und umfassendes Angebot mit allen denkbaren Schulabschlüssen zu schaffen. Dies ist derzeit nicht gegeben: Zum einen ist der Erwerb eines gymnasialen Abschlusses in Wenden nicht möglich, zum ändern wandern jetzt schon knapp die Hälfte aller Schüler in Nachbarkommunen ab.“ Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 9. Dezember 2011 | | Print This Post Print This Post

Von Roland Vossel WENDEN. Künftig soll es in Wenden eine Gesamtschule oder eine Sekundärschule geben. Zu diesem einhelligen Ergebnis kommt der interfraktionelle Arbeitskreis nach zehnmonatiger Tätigkeit.

Das aus Mitgliedern der vier Fraktionen sowie Vertretern aus Lehrer- und Elternschaft sowie Schulaufsicht bestehende Gremium ist überzeugt, dass sich die Schullandschaft in der Sekundarstufe ändern wird: Haupt- und Realschule werden auslaufen. „Im Arbeitskreis wurde mehrheitlich eine Gesamtschule favorisiert“, sagte Arbeitskreis-Vorsitzender Ludger Wurm. Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 1. Dezember 2011 | | Print This Post Print This Post

WENDEN. Die Schüler der sechsten Klassen der Konrad-Adenauer Hauptschule in Wenden haben ihren Sieger im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gekürt. Zuvor haben sie in ihren Klassen fleißig geübt.

Sie hatten einen eigenen Text ausgewählt, diesen ihren Mitschülern vorgestellt und dann daraus vorgelesen.  Per Abstimmung bestimmte jede Klasse einen Klassensieger. Diese drei Klassensieger hatten bereits die erste Hürde im offiziellen Vorlesewettbewerb genommen. Vor großem Publikum traten sie in der Aula des Schulzentrums gegeneinander an. Anders als in der Klasse musste hier auch ein unbekannter Text gelesen werden. Eine kompetente Jury gebildet von Buchhändlerin Helga Zimmermann, ihrer Mitarbeiterin Hildegard Keßler, sowie dem ehemaligen Schulleiter der Konrad-Adenauer-Schule, Michael Olberts, und dem frisch pensionierten Lehrer Paul Grebe, bewertete die Leistungen der Vorleser. Es traten an Anna Schneider für die Klasse 6.1, Nicolai Stock für die Klasse 6.2 und Mariella Stahl für die Klasse 6.3. Als Fremdtext wurde eine Passage aus dem Jugendroman Drachenreiter von Cornelia Funke gelesen. Mit schwierigen Namen wie dem des Drachen Schwefelfell war dieser Text recht anspruchsvoll. Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 25. November 2011 | | Print This Post Print This Post

Wenden. Die Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden informiert am Dienstag, 13. Dezember, ab 17 Uhr über den Bildungsgang Hauptschule und lädt hierzu alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 der Grundschulen der Gemeinde Wenden und ihre Eltern recht herzlich ein.

Erschienen in Westfalenpost am 17. November 2011 | | Print This Post Print This Post

WENDEN. Auch in diesem Jahr führte die Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden wieder ihren alljährlichen Sponsorenwandertag durch. Der 17. Wandertag für den guten Zweck fand bei bestem Wanderwetter statt.

Schülerinnen und Schüler von zehn Schulklassen machten sich in den frühen Morgenstunden auf einen Weg durch Wälder und Wiesen, über die Höhenrücken und durch Täler – etwa 15 km rund um Wenden herum.

An der durch Lehrer Berthold Schneider ausgearbeiteten Wanderstrecke sorgten Lehrer und der Polizist Klaus Schulz für sichere Übergänge an den zu überquerenden Landstraßen. Verteilt auf die Strecke waren mehrere Stempelstationen, an welchen die wandernden Schülerinnen und Schüler ihren Wanderpass von den dort postierten Lehrerinnen und Lehrern abstempeln lassen konnten. Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 7. Oktober 2011 | | Print This Post Print This Post

WENDEN. Engagement für Mitmenschen gehört an der Konrad-Adenauer-Hauptschule seit vielen Jahren zum Programm. Das wohl wichtigste Projekt der Wendener Hauptschule, bei dem Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden können, ist der Sponsorenwandertag.

Dieser ist über die Jahre zu einer Institution geworden. Organisiert vom Lehrer Berthold Schneider wandern die Hauptschüler jeden Herbst rund um Wenden für den guten Zweck. Wie immer sind sie dabei auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen.

Das bedeutet: Die Schülerinnen und Schüler sammeln in den Tagen vor dem Sponsorenwandertag in ihren Heimatorten bei Familie, Verwandten, Freunden und Nachbarn Gelder für die Kilometer, die sie wandern werden. Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 25. Juli 2011 | | Print This Post Print This Post

WENDEN. Seit mehr als zehn Jahren fahren die neunten Klassen der Konrad Adenauer Hauptschule Wenden für eine Woche zum Segeln an die holländische Küste. So machten sich auch dieses Jahr 113 Schülerinnen und Schüler mit ihren Betreuern in zwei Bussen auf den Weg nach Harlingen.

Drei neunte Klassen gingen in dem holländischen Hafen an Bord ihrer Plattbodenschiffe. Mit dabei war auch eine achte Klasse, die diese Fahrt als Ersatz für nicht stattgefundene Klassenfahrten in den Jahren zuvor durchführte. Auf den Schiffen verpflegten sich die Schüler unter Anleitung ihrer Lehrer selbst. Dafür hatte man bereits in Deutschland Rezepte ausgesucht und entsprechend Proviant eingekauft. Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 23. Juli 2011 | | Print This Post Print This Post

HILLMICKE/WENDEN. Die Klasse 5.3 der Hauptschule Wenden mit ihren Lehrern Beatrix Hesselmann und Holger Uelner führten, wie schon in den vergangenen Jahren, auch dieses Jahr eine Umweltaktion im Rahmen des Schulwettbewerbs „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ mit der Fischereigenossenschaft Wenden durch.

Unter großer Kraftanstrengung leisteten die Schüler und Schülerinnen einen sinnvollen Beitrag zum Umweltschutz und beeinflussten nachhaltig das Bild des Feuchtgebietes. Die letzte Schulwoche wurde für die integrative Lerngruppe zu einem echten Naturerlebnis. Den ganzen Artikel lesen …

WENDEN. 71 Schüler wurden nun im Rahmen einer Feierstunde an der Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden in den Ernst des Lebens entlassen.

Im Beisein von Eltern und Verwandten sowie einer Reihe von Ehrengästen wie dem Bürgermeister der Gemeinde Wenden, Peter Brüser, und dem ehemaligen Schulleiter und Schulrat, Michael Olberts, erhielten die jungen Frauen und Männer ihre Entlassungszeugnisse überreicht. Ein von den Abgängern gestaltetes Programm lockerte die Überreichung der Zeugnisse auf. Mit der Entlassung aus der Schule geht für die Wendener Hauptschüler ein wichtiger Lebensabschnitt zu Ende. Viele von ihnen werden, wie Schulleiter Joachim Winkelmann in seiner Rede hervorhob, unmittelbar in eine Ausbildung gehen.

Den ganzen Artikel lesen …

Erschienen in Westfalenpost am 17. Juni 2011 | | Print This Post Print This Post

Wenden. „Mitspielen kickt! – Starke Gefühle! Spielend meistern!“ Diesem Aufruf vom DFB zum dritten Aktionstag folgten auch die Schüler und Schülerinnen des Schulzentrums Wenden beim diesjährigen Soccerfeld-Turnier.

Deutschlandweit gibt es 1000 Minispielfelder, die der Deutschen Fußballbund sponserte. Zum 1. Aktionstag im Jahr 2009 wurde an 685 verschiedenen Standorten gespielt und jährlich konnten mehr Turniere verzeichnet werden.

Die Wendschen folgten nunmehr zum dritten Mal dem Motto des DFB. Silvia Hauser, die Organisatorin und Sportlehrerin der Realschule, lobte alle 102 aktive Schüler des Schulzentrums. Denn sie bewiesen beim Kicken die Werte Respekt, Fair Play und Kameradschaft – Werte, die sicherlich langfristig auch nach dem Turnier erhalten bleiben. Den ganzen Artikel lesen …