Wassereinbruch

Rosenmontag ist vorüber. Jedermann genoss den freien Tag. Heute kamen Schülerinnen und Schüler wie Lehrer an die KAS zurück. Auf einige wartete eine Überraschung. Auf der zweiten Etage zur Realschule hin war Wasser durch die Decke gekommen. In einem Fünferklassenraum standen Wasserpfützen auf dem Boden. Herr Klopries, einer unserer Hausmeister, hatte Eimer und eine Kiste unter den Teil der Decke gestellt, wo das Wasser durchkam. Wie er sagte, hatte er bereits mehr als 800 Liter Wasser aufgefangen. Das Wasser im Klassenraum wurde aufgewischt, die Schüler wechselten jedoch trotzdem in einen anderen Klassenraum. Wie wir von einem Dackdecker hörten, lässt sich das Dach nicht direkt reparieren wegen der niedrigen Temperaturen. Der Schaden ist wohl größer als man auf den ersten Blick annehmen mag. Dewegen werden wir vermutlich noch ein paar Tage mit dem Loch in der Decke leben müssen.

 

Carnival Monday is over. Everybody enjoyed a day off. Today students and teachers returned to KAS. Some of them were in for a surprise. On the second floor towards Realschule water had come down through the ceiling. One of the Year Five class rooms had puddles on the floor. Mr Klopries, one of our caretakers, had put buckets and boxes under that part of the ceiling where water came through. As he said he had already collected more than 800 litres. Water in the classroom was mopped up, but students moved into another classroom nevertheless. As we heard from a roofer the damage to the roof can’t be fixed immediately because of low temperatures. There is probably more damage then obvious at first sight. So we will have to live with a leak in the ceiling of the second floor for some more days.