Archiv für Mai, 2011

Alle Infos zum Integrations-Cup

Mai 17th, 2011

Am Mittwoch, 18. Mai, findet der Integrations-Cup 2011 statt. Viele Mannschaften sind gemeldet für das morgige Fußballturnier. Insgesamt werden 27 Spiele ausgetragen von den gemischten Mannschaften aus mindestens zwei Jungen, zwei Mädchen, zwei KAS- und zwei Realschülern. Die Klassen Fünf und Sechs beginnen nach der ersten Stunde. Ihre Mitschülerinnen und Mitschüler und die Lehrerinnen und Lehrer, welche die Klassen gerade unterrichten, werden Zuschauer sein. Das Turnier endet mit den Finalspielen kurz vor Ende der dritten Stunde. Danach sind beginnen die Siebener und Achter mit ihren Vorrundenspielen und sie tragen ihre Endspiele zum Ende der fünften Stunde aus. Sie haben in der sechsten Stunde wieder normalen Unterricht. Weitere Informationen zu den Spielplänen und einige allgemeine Informationen für die Klasse Fünf bis Acht finden sich in den beiden Bildern.

 

Wednesday, 18 May, is the day of Integration Cup 2011. Lots of teams have registered for tomorrow’s football tournament. All in all 27 matches will be played by these mixed teams of six with at least tow boys, two girls, two KAS students and two students from Realschule. Years Five and Six begin after lesson one. Their fellow students and teachers who teach these forms will be spectators. With the finals being played at the end of the third lesson that part of the tournament is finished. Then Years Seven and Eight start with their preliminaries and the have their finals at the end of the fifth lesson. For them the sixth lesson is regular classes. For more information look at the pictures with the tournament schedule and some general information for Years Five to Eight.

Lehrer(mini)ausflug

Mai 16th, 2011

Das Personal der KAS hatte schon vor einigen Monaten einen Lehrerausflug geplant. Lehrer verbringen viel Zeit in ihrer Schule, denn dort ist ihr Arbeitsplatz. Sie haben allerdings wenig Zeit, sich auch einmal so auszutauschen. In den alltäglichen Gesprächen geht es um Schulsachen. Treffen sie in Team- oder Lehrerkonferenzen zusammen, geht es ebenfalls um Schulthemen, mit denen sie sich auseinandersetzen. Von Zeit zu Zeit treffen sie sich deswegen, um einfach einmal Zeit zusammen zu verbringen. Gewöhnlich ist es nur einmal im Jahr, dass sie Zeit für ein Treffen finden. Am Freitag der letzten Woche wollten sie ursprünglich nach Ober-Elspe fahren. Erst letzte Woche entschieden sie, in Wenden zu bleiben und sich an der Schule zu treffen. Sie brachten Kuchen mit, Salate und Brot. Um drei Uhr trank man gemeinsam Kaffee, bevor sich dann etwa die Hälfte von ihnen dann auf einen Spaziergang begab. Nach etwa dem halben Weg wurden sie durch Frau Schneider und Herrn Nebel mit Erfrischungen versorgt. Auf dem Weg zurück zur Schule hatten unsere Lehrer die Möglichkeit, einen Blick in das klaffende Loch des Wendener Steinbruchs zu werfen. Zurück an der Schule angekommen, war dort schon ein Grill vorbereitet und mit Essen, Trinken und guten Gesprächen endete der Tag.

 

Staff of KAS had planned a teachers trip for several months. Teachers spend lots of time at their school because it’s their workplace. But they rarely get much time to socialize at school. In every day conversations they talk about school stuff. They meet in team and staff meetings but then it’s school stuff again that they have to deal with. So from time to time they meet just to be together. Usually it’s only once a year that they find time for such a get-together. On Friday of last week they had originally planned to go to Ober-Elspe. Only last week they decided to stay in Wenden and meet at school. They brought cakes, salads and bread. At three they met for teatime before about half of them went for a walk. About half way of the walk they were brought refreshments by Mrs Schneider and Mr Nebel. On the way back to school our teachers had a look into the gaping whole of the Wenden quarry. Back at school a barbeque had been prepared and food, drinks and good conversations the day ended.

Familienprojekt Sechser – Ausstellung

Mai 13th, 2011

Diese Woche berichteten wir vom Projekttag der Sechser über das Thema Familie. Unser alljährliches Familienprojekt, welches Teil unseres Präventionskonzeptes ist, wurde in allen drei Sechserklassen durchgeführt. Alle Schülerinnen und Schüler brachten Bilder mit und befragten ihre Familien zu familienbezogenen Themen. Viele interessante Plakate wurden gestaltet mit diesen Bildern und Informationen. Heute waren die Eltern eingeladen, die Ausstellung in der Pausenhalle unserer Schule zu besuchen. Mitarbeiter des Jugendamtes/ Familiendienstes, die am Projekt teilgenommen hatten, waren auch zugegen und hatten einen Informationsstand mit weiteren Materialien aufgebaut.

 

This week we reported on Form 6.2’s project day about family. Our annual family project in Year Six which is part of our prevention concept was done in all three forms. All students brought pictures and asked their family for information about all things related to family. Lots of interesting posters were created with these pictures and information. Today parents were invited to visit the exhibition in the entrance hall of our school. Staff from Youth Welfare Office who had taken part in the project were present too and had set up a booth with additional information.

Bücher-Spendenaktion ein Erfolg

Mai 12th, 2011

Die Bücher haben wir nicht alle gezählt, welche die Bürger unserer Bibiliothek gespendet haben. Doch wir können sagen, dass wir sehr viele bekamen. Die Leute brachten sie in Pappkartons und Tüten zur Volksbank Wenden, die unseren Spendenaufruf vom Ende März und Anfang April unterstützten. Derzeit sind die Bibliothekshelferinnen und -helfer dabei, die Bücher zu sortieren und im Ausleihsystem der Bibliothek zu erfassen. Zusätzlich zu den gespendeten Büchern erhielten wir auch noch Bücher aus dem Nachlass von Herrn Clemens, einem ehemaligen Lehrer der KAS, der vor einem Jahr verstarb. Ein großes Dankeschön geht an alle die Spender der Bücher. Weitere Bücher nehmen wir noch gerne an.

 

We haven’t counted all the books which people gave to our library but we can tell you we got lots of book. People brought them in cardboard boxes and bags to Volksbank Wenden which supported our books donation appeal from the end of March and beginning of April. Now student helpers of the library are in the process of sorting all books and registering them with the library book lending system. In addition to the books donated we also got a lot of books from the late Mr Clemens, a former teacher of KAS, who died one year ago. A big thank you goes out to all book donors. More books are still welcome.

Projekt Familie in der 6.2

Mai 11th, 2011

Wer bin ich? Woher komme ich? Wer sind meine Eltern, meine Großelter, meine Geschwister und andere Verwandten? Wer hat welche Rolle in meiner Familie? Was ist meine Rolle in meiner Familie? Das sind Fragen, mit welchen sich Schülerinnen und Schüler der Klasse 6.2 einen ganzen Morgen lang während eines Projektes zum Thema Familie auseinandersetzten. Während des ersten Viertels unseres Lebens bestimmt die Familie maßgeblich wer wir sind und wer wir werden. Um über alle diese interessanten Dinge etwas herauszufinden, erzählten die Schüler einander von ihren Familien und gestalteten Plakate. Sie hatten Bilder mitgebracht von ihren Familien und Mitgliedern der Familien und auf den Plakaten nutzten sie diese, um die Geschichte ihrer Familie zu erzählen. Auch wenn dieses Projekt jedes Jahr von den sechsten Klassen durchgeführt wird, war dieses Jahr etwas Besonderes, da drei Mitarbeiter des Jugendamtes zugegen waren, als Frau Flender-Leweke und Klassenlehrerin Frau Wegner das Projekt mit ihren Schülern durchführten.

 

Who am I? Where am I from? Who are my parents, my grandparents, my siblings and my other relatives? Who has what role in my family? What’s my role in my family? These are questions that students of Form 6.2 of Mrs Wegner pondered all morning during a project day about family. For the first quarter of our life family very much defines who we are and who we become. To find out about all these interesting facts students told each other about their families and created posters. They had brought pictures of their family and members of the family and on the posters they used these to tell their family’s story. Even if this project is done every year by all of Year Six this year was special because three staff from Youth Welfare Office were present when Mrs Flender-Leweke and Form teacher Mrs Wegner did the project with their students.

Integrationscup 2011 – hoffentlich angemeldet!

Mai 10th, 2011

Wie wir letzte Woche erfuhren, ist der Integrations Cup 2011 für Mittwoch, den 18. Mai angesetzt. Diese Woche können Schülerinnen und Schüler der Klasse Fünf bis Acht ihre Teams am Stand, welchen Schüler der Realschule in der Pausenhalle des Schulgebäudes aufbauen, anmelden. Mannschaften müssen entsprechend der folgenden Regeln aufgestellt werden: jedes Team muss mindestens zwei weibliche Spieler haben, mindestens zwei Realschüler und mindestens zwei Schüler der KAS. Diese gemischten Mannschaften müssen einen Namen haben, unter welchem sie geführt werden möchten. Es wird getrennte Turniere geben für die Fünfer und Sechser wie für die Siebener und Achter. Den endgültigen Spielplan für den Turniertag wird erstellt werden, wenn die Anmeldung der Mannschaften abgeschlossen ist.

As we heard last week the 2011 Integration Cup is scheduled for Wednesday 18 May. This week students from Years Five to Eight can register their teams at the booth which students from Realschule set up in the entrance hall to our school building. Teams have to be formed by these rules: each team has to have at least to female players, at least two players from Realschule Wenden and at least two players from KAS. These mixed teams have to have a name by which they want to go. There will be separate tournaments for Years Five and Six, and Seven and Eight. A final timetable for the matchday will be drawn when registration of teams is complete.

Jahreshauptversammlung Förderverein – 25.05.2011

Mai 9th, 2011

Am Mittwoch, 25. Mai 2011, veranstaltet der Fördervereins der KAS seine Jahreshauptversammlung. Sie beginnt um 19 Uhr und findet im Lehrerzimmer der KAS statt. Alle Mitglieder des Fördervereins der KAS sind zur Teilnahme eingeladen. Auf der Tagesordnung stehen der Geschäftsbericht, der Kassenbericht, der Bericht der Kassenprüfer, die Entlastung des Vorstands und Wahlen. Es wird eine neue Vorsitzende gewählt werden, da die aktuelle Vorsitzende, Frau Piroth-Stracke, nach neun langen Jahren ihren Posten abgeben möchte. Sie wurde im März 2002 erstmals gewählt. Wir danken ihr für den Einsatz und das Engagement, welches sie als Vorsitzende gezeigt hat. Wer das Protokoll der Jahreshauptversammlung lesen möchte, kommt nach dem 25. wieder hierher zurück. Die Einladung und Tagesordnung gibt es hier zum Download als PDF: Einladung & Tagesordnung.pdf

 

On Wednesday, 25th May 2011, Friends of KAS has its annual general assembly. It starts a 7 p.m. and takes place in the staffroom of KAS. All members of Friends of KAS are invited to come. On the agenda there are the annual report, the cash report, the report of the cash audit, approval of the actions of the board and elections. There will be elections for a new chairwoman because our current chairwoman, Mrs Piroth-Stracke, wants to step down from her post after nine long years. She was first elected in March 2002. We thank her very much for dedication and passion she showed as a chairwoman. To read the minutes of the annual general assembly come back here after the 25h. Download the invitation and agenda as a PDF: Invitation & Agenda.pdf

Störungen im Telefonsystem

Mai 6th, 2011

Seit Montag dieser Woche haben wir einige Probleme mit unserer Telefonanlage. Zwischen acht und zehn Uhr ungefähr sind alle Leitungen tot. Deswegen sind keine Anrufe aus der Schule heraus und hinein möglich während dieser Zeit. Nur Gespräche innerhalb der Schule sind möglich. Wer unsere Schule anrufen muss, um etwa ein Kind krank zu melden oder sonst etwas, kann unsere alternative Nummer anrufen, 6981110. Bitte denken Sie daran, dass dieses Telefon ein SIP Telefon ist und man es etwas länger klingeln lassen muss, bis man durchkommt.

 

We’ve had some problems with our telephone system since Monday of this week. Between eight and ten roughly all lines are dead. So no in- or outbound calls can be made during that time. Only calls within the school work. In case you need to call our school to give notice that your child is ill or else you can call our alternative number 6981110. Please mind that this phone is a SIP phone and might need a ring or two more before you get through.

Muss das wirklich sein?

Mai 5th, 2011

Seit weniger als gerade mal einer Woche sind wir wieder zurück an der KAS und schon gab es einige üble Überraschungen. Am Dienstag kamen Schüler auf die überragende Idee, das Schild an unserem BOB Raum auf der zweiten Etage mit Fußballaufklebern zu verzieren. Dieses Schild aus Plexiglas ist teuer. Es kostet 1.200 € und das ist kein Witz. Wie wir hörten, konnte ein Lehrer der KAS den/die Täter/in ermitteln. Zunächst war man ratlos, wie man die Kleber vom Plexiglas entfernen könnte ohne die Oberfläche zu beschädigen.  Nach etwas Herumprobieren konnten die Aufkleber ohne Spuren entfernt werden. Am Mittwoch kam es einem/r Schüler/in in den Sinn, mit einem Feuerlöscher auf der Ebene Null herumzuspielen. Als Folge war der Flur voll des weißen Pulvers. Auch diese Schüler wurden ermittelt und werden nun eine satte Rechnung erhalten für die Reinigung und das Auffüllen des Feuerlöschers.

 

We have only been back at KAS for less than a week and we were already in for some nasty surprises. On Tuesday some student had the superb idea to decorate sign of our careers office on the second floor with football stickers. That sign is made of plexiglass and very expensive. It has got a price tag of 1,200 €, no kidding. As we heard staff of KAS found out the perpetrator. At first everyone was clueless as to how to get the stickers off the plexiglass without damaging its surface. After some experimentation both stickers were removed without leaving any traces. On Wednesday some students got it into their heads to play around with a fire extinguisher in the basement of our school. This resulted in a hallway full of white powder. These students were found out too and will now be presented with a hefty bill for clean-up and refilling the fire extinguisher.

Berufsmesse Olpe 2011

Mai 4th, 2011

Auch 2011 gibt es wieder eine Olper Berufsmesse in der Stadthalle Olpe. Wie in den Vorjahren findet sie an zwei Tagen statt und richtet sich an Schülerinnen und Schüler in ihren letzten beiden Schuljahren. Auf der Olper Berufsmesse erhalten diese Schüler und ihre Eltern eine Möglichkeit Firmen zu treffen, die Ausbildungsplätze anbieten. Diese Firmen bauen Stände auf und bringen Auszubildende mit, die über ihre Ausbildung sprechen werden. Auf den Ständen zeigen die Firmen, in welchem Feld sie tätig sind, welche Berufsmöglichkeiten sie anbieten und welche Arbeit gemacht wird. Vertreten sein wird auch die Agentur für Arbeit, Olpe, mit einem Beratungsangebot. Wir raten unseren Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zu nutzen und die Olper Berufsmesse zu besuchen, Informationen zu sammeln und interessante Leute kennenuzulernen. Die Olper Berufsmesse findet am 10. und 11. Mai 2010 statt.

 

In 2011 we’ve got another Olpe Career Fair at the Olpe civic hall. As in previous years it runs for two days and targets students who are in their final two years. At Olpe Career Fair these students and their parents get a chance to meet companies who offer placements for an apprenticeship. These companies set up booths and bring apprentices who will talk about their apprenticeship. In the booths companies showcase what kind of careers they offer and what kind of work they do. Olpe Job Agency will also be present with a booth and counseling. We encourage our students of Years Nine and Ten to take the time to visit the Olpe Career Fair to get some information and get in contact with interesting people. The Olpe Career Fair is on May 10 and 11, 2010.