Beim Lebkuchenmann

Schülerinnen und Schüler der Klassen 5.2 und 5.1 erhielten jetzt die einmalige Chance, ins Theater nach Siegen zu fahren. Auf Initiative von Frau Dietrich war der Besuch beim Apollo Theater zustande gekommen. Ein ganz besonderes Stück wurde geboten „Der Lebkuchenmann“. Schon das Bühnenbild beeindruckte:

„Für Kinder machen wir buchstäblich das größte Theater. Zum Beispiel beim „Lebkuchenmann“. Gewaltiger war noch kein Bühnenbild im Apollo. Allein die Teekanne des acht Meter hohen Küchenregals, in dem das Stück spielt, ist über zwei Meter groß – man könnte drin schwimmen!“

Das Stück selbst war zum Teil Theater und zum Teil Musical.  Es war nicht die Originalgeschichte des Lebkuchenmanns, sondern eine stark angepasste. Trotzdem war sie sehr unterhaltend und hatte, anders als das Original, ein glückliches Ende. Die Vorstellung für unsere Fünfer begann um 11 und sie waren pünktlich für die Busse nach Hause wieder an der Schule.

Students of Forms 5.2 and 5.1 got the unique chance to visit the Siegen theatre. The visit at Apollo Theatre was an idea of Mrs Dietrich. With „The Gingerbread Man“ a very special play awaited our students. The stage decoration was impressive:

„For children we make grandious theatre. For example „The Gingerbread Man“. No stage decoration has ever been more enormous at the Apollo. The teapot, where all the acting takes place, resides within a shelf of 8 metres hight and is by itself more than 2 metres in size – one could swim inside!“

The play itself was part play and part musical. It was not the story of the original Gingerbread Man story but a heavily adapted version. Nevertheless it was very entertaining and other than the original had a happy end. The performance our Year Five students visited began at 11 and had them back at school in time for the busses home.