Wo bitte bleiben die Fahrkarten?

Noch zwei Tage sind es bis zu den Herbstferien. Nach den Herbstferien werden rund 150 Schülerinnen und Schülerinnen ihr dreiwöchiges Praktikum in Firmen in der Region beginnen. Viele Schüler müssen mit dem Bus fahren, um die Firma zu erreichen, bei der sie ihr Praktikum in einem Beruf ableisten werden, für den sie sich interessieren. Bei der Vorbereitung lesen die Lehrer, die für die Organisation des Praktikums verantwortlich sind, die Schülernamen in die Datenbank und verbinden diese mit den Firmen, wo die einzelnen Schüler ihr Praktikum machen. Später wird dann eine Liste erstellt mit den Informationen zur Wohnadresse der Schüler, der Heimatbushaltestelle, der Firmenadresse und der dazu nächsten Bushaltestelle. Diese Liste wird dann an das Verkehrsunternehmen geschickt, welches die Busfahrkarten druckt und der Schule zusendet. In der Woche vor den Herbstferien erhält dann jeder Neuner und Zehner seine bzw. ihre Fahrkarte. Bisher war unser Partner die VWS und für beide Seiten war es Routine. Dieses Jahr liegen die Dinge anders. Die VWS wurde an Transdev verkauft und das Büro der BRS, wo unsere Fahrkartenangelegenheiten bearbeitet werden, liegt im fernen Münster. Noch warten wir auf die Fahrkarten. Sollten die Fahrkarten nicht innerhalb der nächsten zwei Tage (Donnerstag oder Freitag) hier eintreffen, könnte die Sache haarig werden, denn wir wissen nicht, wie die Schüler dann die Fahrkarten für einen erfolgreichen Start in ihre drei Wochen Praktikum rechtzeitig erhalten sollen.

There are two more days of school before the fall break. After the fall break about 150 students will start their three week work experience in companies all throughout the area. Many students have to go by bus to reach the company where they will experience work in a profession they are interested in. In preparation our teachers responsible for organizing work experiences feed student names into a database and connect those names to the companies where each individual student will have his or her work experience. Later a list is printed which details our students‘ home address, home bus stop, company address and next bus stop. This list is then sent to the traffic enterprise which prints bus tickets and mails them to our school. In the week before the fall break class every Year Nine and Ten student gets his or her bus ticket. Up to last year our partner for bus tickets was VWS and it was all routine for all sides included. This year things are different. VWS was sold to Transdev and the office of BRS where our ticket matters are dealt with is located far off at Münster. Currently we are still waiting for the tickets. If those tickets do not come within the next two days (Thursday or Friday) matters might get messy because then we don’t know how students should get their tickets on time for a successful start into their three weeks of work experience.