Dornseifer bildet aus

Am Montag und Dienstag dieser Woche waren drei Angestellte der Firma Friedhelm Dornseifer GmbH & Co Kg an der KAS Wenden zu Besuch. Eine von ihnen, Meike Breuer, ist eine ehemalige Schülerin unserer Schule, die 2005 ihren Abschluss machte. Nach der Schule machte sie zunächst eine Ausbildung zur Erzieherin, entschloss sich dann jedoch, nicht bei diesem Beruf zu bleiben. Sie machte dann eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau bei der Hünsborner Firma. Während ihrer Zeit als Auszubildende lernte sie viel und hatte auch viel Spaß. Jetzt ist sie einundzwanzig Jahre alt und stellvertretende Marktleiterin im neuen großen Siegener Supermarkt. Dornseifer stellt jährlich vierzig neue Auszubildende ein und es gibt viele Lehrstellen, welche von Schülerinnen und Schülern der KAS besetzt werden könnten. Einige der Ausbildungsstellen sind für Fleischer. Da gibt es häufig völlig falsche Vorstellungen vom Beruf des Fleischers bei Dornseifer, sagten die Angestellten. Und auch aus diesen Grund waren sie an der KAS, um darüber zu reden.

On Monday and Tuesday of this week three employees of Friedhelm Dornseifer GmbH & Co Kg visited KAS Wenden. One of them, Meike Breuer, is a former student of our school who graduated in 2005. After school she first trained for child care worker but then decided she didn’t want to stay with this profession. She then did an apprenticeship as a management assistant in retail business at the Hünsborn company. During her time as an apprentice she learned a lot and had lots of fun too. Now at the age of twenty-two she is deputy store manager at the very big new Siegen supermarket. Dornseifer hires fourty new apprentices every year and there are lots of apprenticeship openings which students of KAS might fill. Some of the openings are for butchers. There is a common misconception about the job of a butcher the Dornseifer employees said. And they were at KAS to talk about all this.