Besuch bei einer Hauptschule mit besonderem Konzept

Overberg1Overberg2Heute besuchte eine Gruppe von Lehrerinnen und Lehrern und der Schulleiter der KAS die Overbergschule in Werl. Die Overbergschule ist eine katholische Bekenntnishauptschule mit etwa 360 Schülerinnen und Schülern und 24 Lehrerinnen und Lehrern. Sie ist für ihr Schulmodel bekannt, welches von dem der traditionellen Hauptschule in verschiedener Art und Weise abweicht. Unter dem gegenwärtigen Freiraum, den Schulen in NRW genießen, strukturierte man den Schultag um und hat nun eine spezielle allmorgendliche Unterrichtszeit, in der das Fördern im Vordergrund steht. Dadurch gelang es der Schule, die Zahl der Wiederholer von 3,58 % in 2001/2002 auf nur noch 0,73 in 2006/2007 zu reduzieren. Sehr wichtig für die Schule ist es, die Stärken zu betonen, die ein Schüler hat, und nicht die Schwächen. Die Besucher von der KAS trafen die Schulleiterin der Overbergschule, Frau Pichmann, die ihnen ihr pädagogischen Konzept vorstellte und wie es zustande kam. Was sie den Gästen zeigen konnte, ist das Ergebnis von acht Jahren harter Arbeit und der Umstrukturierung eines ehemals herkömmlichen Konzeptes, eine Arbeit, die noch immer im Gange ist. Die Overbergschule setzt ein Beispiel. Wir an der KAS hoffen, einige Anregungen von dieser Schule zur Entwicklung unseres eigenen pädagogischen Konzeptes erhalten zu haben. Es gibt viele Elemente, die wir mit dieser Schule gemein haben. Einige haben nur einen anderen Namen. Dieser Besuch könnte uns auch helfen, das, was wir bereits tun, aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.

Today a group of teachers and the head of KAS visited Overbergschule in Werl. Overbergschule is a catholic Hauptschule with about 360 students and 24 teachers. They are known for their model of school which differs from the traditional Hauptschule in several ways. Given the current freedom schools in NRW enjoy they restructured the school day and have a special teaching period every morning which centers around remidial teaching. By that way they were able to cut down the number of students that had to repeat a school year from 3.58 % in 2001/2002 to 0.73 in 2006/2007. Very important for them is to stress where students excel instead of pointing out deficits. The visitors from KAS met the head of Overbergschule Mrs Pichmann who told them about the pedagogical concept of her school and how it came about. What she could show her guests is the result of about eight years of hard work and the restructuring of a formerly traditional concept is still going on. Overbergschule sets an example. We at KAS hope to get some inspiration from this school for the development of our pedagogical concept. There are lots of elements that we share with this school. Some just bear another label. This visit might help to see what we do from a different perspective, too.


The school describes itself as:

Wir sind eine katholische Bekenntnishauptschule mit z. Zt. 365 Schülerinnen und Schülern und 24 Lehrerinnen und Lehrern. Ganz in der pädagogischen Tradition unseres Namenspatrons Bernhard Overberg leben, lernen, arbeiten, feiern wir zusammen in christlicher Verantwortung füreinander und gehen vielfältige Wege zum selbstständigen Lernen, individuellen Fördern und eigenverantwortlichen Handeln.
Schwächen schwächen und Stärken stärken im täglichen, verlässlichen Förderband, die Einbindung erfahrener MitbürgerInnen als Lernpartner, Eingangsdiagnostik und sanfter Einstieg in die Erprobungsstufe, Gesundheitsförderung (OPUS- Schule), Streitschlichtung – Sozialtraining, Trainingsraummodell, Schülerradio, Schülerzeitung, Modellprojekt „Berufsorientierungsklasse“, Projekt „Künstler in die Schule“ mit Auftritten bekannter Musiker und Autorenlesungen sowie Persönlichkeitsstärkung durch Musik- und Kunstprojekte (CD-Produktionen, Auftrittskultur, Ausstellungen) beschreiben die Wege, die wir im Bemühen um die Persönlichkeitsentwicklung und die Vielfältigkeit der Aus-Bildung und Förderung unserer Kinder beschreiten. Im Oktober 2007 haben wir als eine von bisher fünf Hauptschulen in NRW vom Schulministerium das „Gütesiegel Individuelle Förderung“ erhalten.

Source: http://www.bs-aw.de/modules/myalbum/photo.php?lid=30&cid=5