Wenn der Bus ein Spiel beendet

Am Mittwoch verließ unsere Fußballspieler das Glück oder sie wurden Opfer der Umstände. Sie hatten sich für die Kreismeisterschaft des WK II zwei Wochen zuvor qualifiziert. Am Donnerstagmorgen fuhren sie mit dem Bus nach Olpe zum Kreuzbergstadion, um gegen Mannschaften des Städtischen Gymnasiums Olpe, der Realschule Grevenbrück und der Gemeinschaftshauptschule Meggen zu spielen. Auf der Grundlage des Spielplanes, der dem Coach Gockel zugeschickt worden war, bestellte dieser einen Bus, um das Team um Mittag abzuholen. Die Coaches der drei anderen Teams hatten beschlossen, den Spielmodus zu ändern, entgegen der Vorgabe. Unser Team spielte 0:0 gegen die erste Mannschaft und 3:3 gegen die zweite, nachdem man zuvor die meiste Zeit über in Führung gewesen war. Sie waren in ihrem letzten Spiel als der Bus kam. Herr Gockel hatte versucht, den Bus umzubestellen, bekam aber einen negativen Bescheid. So musste das Spiel abgebrochen werden und das Team der KAS verlor mit 0:2. Die Stimmung unter den Spielern war im Keller. Sie waren enttäuscht und dachten sie hätten das Spiel wegen des Busses verloren. Der Coach Gockel teilte uns mit, dass er die Spieler gefragt hätte, auf eigene Kosten mit einem anderen Bus zurück zu fahren, wenn sie eines der Spiele zuvor gewonnen hätten und eine gute Chance gehabt hätten erster im Turnier zu werden. Er wird keinen Protest einlegen gegen die Entscheidung der anderen Coaches den Plan zu verändern aber wer wird mit dem Organisatoren des Turniers sprechen.

On Wednesday our football players ran out of luck or fell victim to circumstances. They had qualified for district level of WK II two weeks earlier in Gerlingen. On Wednesday morning they went to Olpe Kreuzberg stadium by bus to play against teams from Städtisches Gymnasium Olpe, Realschule Grevenbrück and Gemeinschaftshauptschule Meggen. Based on the timetable coach Gockel had been sent he had booked the bus to fetch the team at noon. The coaches of the other three teams had decided to change the mode of playing contrary to the schedule. Our team played 0:0 against the first team and played 3:3 against the second team after leading the game most of the time. They were in their last game when the bus arrived. Mr Gockel had tried to reschedule the bus but got a negative answer by the bus company. So the game had to be broken off and the KAS team lost 0:2. The mood among the players was down. They were disappointed and thought they had lost the game to the bus. Coach Gockel informed us that he would have asked players to return on another bus and pay for it from their pockets had they wone one of the prior games and they had stood good a chance of making a first in this tournament. He won’t protest the decision of the other coaches to reschedule the games but he will talk to the organizer of the tournament.