Archiv für Juni, 2007

komm auf Tour – eröffnet

Juni 13th, 2007

Komm Auf Tour 2007AKomm Auf Tour 2007BHeute eröffnete „komm auf Tour“, ein Parcours der sechs verschiedene Stationen hat, an welchen Schülerinnen und Schüler der Klasse sieben herausfinden können, wo ihre Stärken liegen und wie ihre Zukunft aussehen könnte. 420 Schüler aus dem Kreis Olpe werden Gelegenheit bekommen, den Parcours bis Freitag zu durchlaufen. Heute Morgen durften auch eine Schüler aus der sechsten Klasse durch den Parcours. Sie wurden von einigen Forschern einer Freiburger Universität beobachtet, da ein Parcours wie dieser auch ein Weg sein könnte, die Berufswahlorientierung schon eher als in der Klasse sieben zu beginnen. Den Schülern gefiel der Parcours. Sie begannen an „Terminal 1“, wo ein Film gezeigt und sie in Gruppen eingeteilt wurden. Es gab ein „Haus“, wo sie verschiedene Aufgaben erledigten, die sie tun würden, wenn sie für eine Zeit alleine zu Hause wären. Auf einer Bühne spielten sie Theater. Ein Anzahl von Themen, von denen sie auswählen konnten, war vorgegeben. Eine andere Station war das Labyrinth. Dort mussten die Schüler einander helfen und lernen, sich aufeinander zu verlassen. In einer Röhre gingen sie durch Zeit und Raum, um die Rollen von Jungen und Mädchen zu erkunden. An jeder Station erhielten sie Punkte, deren Zahl von der Aufgabe und wie sie dabei abschnitten abhing. Diese Punkte, Stärkepunkte, waren an der letzten Station, „Terminal 2“, wichtig, wo sie entsprechend verschiedenen Berufsfeldern zugeordnet wurden. So erhielten sie einen ersten Eindruck, welche Art von Berufsrichtung am besten in Bezug auf ihre Interessen und Fähigkeiten für sie geeignet sein könnte. In einer Pressekonferenz stellten der Landrat des Kreises Olpe, Herr Beckehoff, der Schulrat des Kreises Olpe, Herr Olberts, eine Vertreterin von „komm auf Tour“, Frau Reinbold, und ein Vertreter der Gemeinde Wenden, Herr Vogelsang, und Frau Kramer-Pabst von der Regional Agentour für die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe, das Konzept und die Absichten von „komm auf Tour“ vor und beantworteten Fragen. Sie alle betonten, dass „komm auf Tour“ eine feste Einrichtung in der Region werden sollte. Einige Bilder gibt es auf unserer Flickr Seite zu sehen in einem Album mit dem Namen komm auf Tour 2007„.

Komm Auf Tour 2007CKomm Auf Tour 2007DToday „komm auf Tour“ a parcours that features six different stations where students of year seven can find out what they are good at and what their future might look like opened. 420 students from schools of the district of Olpe will get a chance to experience the parcours till Friday. This morning some of our students from year six were allowed to do the parcours. They were watched by some researchers from a Freiburg university because a parcours like this might be a way to start career and live orientation even sooner than year seven. Students liked the parcours. They began at „Terminal 1“ where they were shown a film and divided into groups. There was a „house“ where they performed various tasks they would have to do if they were home alone for some time. At a stage they played theatre. A number of topics was given from which to chose. Another station was the labyrinth. There students had to help each other and learn how to reley on one another. In a tube they went thought time and space to explore the roles of boys and girls. At each station they were given stickers, the number depending on the tasks and how they performed. This stickers, points of strength, were of importance at the last station „Terminal 2“ where they were assigned to different career areas by the number of their stickers. So they got a first impression what kind of career might be the one best suited to their interests and abilities. In a press conference the chief administrative officer of Olpe, Mr Beckehoff, school administrator of the district of Olpe, Mr Olberts, a representative of „komm auf Tour“, Mrs Reinbold , a representative of Wenden, Mr Vogelsang, and Mrs Kramer Pabst of the regional agency for the districts of Siegen-Wittgenstein and Olpe talked about the concept and intentions of „komm auf Tour“ and answered questions. They all stressed that „komm auf Tour“ should become a permanent institution for the area. See some pictures at our flickr site in an album called „komm auf Tour 2007„.

Vorbereitungen für „Komm auf Tour 2007“

Juni 12th, 2007

Aktionstag Pre1Aktionstag Pre2Die Hauptvorbereitungen für „Komm auf Tour 2007“, einem Parcours, welcher Interesse von Jugendichen an Beruf und Arbeitsleben wecken soll, waren heute im Gange an der KAS. Ein großer Lastwagen war vor dem Haupteingang des Schulzentrums geparkt und Leute luden alles aus und bauten dann den Parcours auf.

Major preparations were under way this morning at KAS for „Komm auf Tour 2007“ a themed parcours to stimulate interest in jobs and working life in students of year seven. A big truck had been parked in front of the main entrance of the school complex and a handful of workmen unloaded everything and set up the parcours.

Besuch im Wiehlpark

Juni 11th, 2007

Wiehlpark07AWiehlpark07BAm letzten Tag des Mai war die Klasse 6.3 von Frau Schäfer auf einer Klassenfahrt im Wiehlpark. Sie wurden von einigen Eltern begleitet. Es gab viel zu tun und sie genossen alle die Zeit im Park. Die Eltern organisierten ein Grillen. Es gibt einige Bilder auf unserer Flickr Seite in einem Album mit dem Namen Wiehlpark June 2007. Einen Bericht, geschrieben von Amra K. findet sich unter 2007 Wiehlpark.

On the last day of May form 6.3 of Mrs Schäfer did an excursion to Wiehlpark. They were accompanied by some parents. There was a lot to do and they all enjoyed the time at the park. The parents organized a barbecue. There are some pictures at our flickr site in an album called Wiehlpark June 2007. You find a report written by Amra K. under 2007 Wiehlpark.

Abschlussvideo online

Juni 9th, 2007

Wie bereits angekündigt, ist die DVD zum Abschluss fertig und kann ab Montag abgeholt werden. Für alle, die keine DVD mögen, gibt es eine Kurzfassung mit 10:52 Minuten Länge. Sie zeigt Ausschnitte aus den verschiedenen Teilen des Programms des Nachmittags. Das Video startet man, indem man den kleinen Play-Knopf klickt. Natürlich kann man das Video auch größer ansehen (die Qualität wird dabei allerdings nicht besser).

As already announced the DVD of the graduation is ready to be picked up on Monday. For all of you who don’t want a DVD there is a short of 10:52 minutes length. It shows sequences of the different parts of the programme of the afternoon. Start the video by clicking the play button. Of course you can also watch it in bigger size (quality doesn’t get better though).

Fotos von der Entlassfeier 2007

Juni 8th, 2007

Abschluss FlickrDie Entlassfeier 2007 liegt jetzt vier Tage zurück. Heute kamen einige der neuen ehemaligen Schülerinnen und Schüler, um Hallo zu sagen oder etwas abzuholen. Es waren auch Schüler da, die im Vorjahr entlassen worden waren. Von der offiziellen Entlassfeier gibt es weitere Bilder. Die Bilder wurden von Herrn Peppmöller für uns gemacht und digital bearbeitet. Einige werden ihn von Eba Internet montags und dienstags kennen. Es sind „nur Schnappschüsse“ sagt er „und nicht sehr gut“. Wir denken, sie sind gut genug zum Zeigen. Alle 73 Bilder kann man auf unserer Flickr Seite sehen in einem Album mit dem Namen Graduation 2007 (2).

Die offizielle DVD ist fertig. Sie ist randvoll mit dem vollständigen Programm der Entlassfeier, den Kurzfilmen (bis auf den von der Klasse 10.1) und fast allen Bildern. Die DVD ist ab Montag für nur 2 Euro erhältlich. Ein Euro geht an den Förderverein.

Graduation 2007 is four days in the past now. Today some of our new former students dropped in to say hello or to fetch some things. There were also some students who graduated last year. There are more pictures now of the official graduation ceremony. These pictures were taken for us and edited digitally by Mr Peppmöller who some will know from EBA Internet on Mondays and Tuesdays. They are „just snapshots“ he says „and not very good“. We think they are good enough for display. All 73 pictures you can see at our flickr site in an album called „Graduation 2007 (2)„.

The official DVD is ready. It is packed to the brim with the complete programme of the graduation, the short films (except the one of form 10.1) and nearly all the pictures. You can get DVDs from Monday on for just 2 Euros. One Euro will go to Friends of KAS.

Cafeteria macht Ferienpause

Juni 6th, 2007

Die Cafeteria unserer Schule wird das letzte Mal für dieses Schuljahr am Freitag, 15. Juni 2007 öffnen. Während der Schulwoche vom 18. bis 20. wird sie geschlossen bleiben. Die Cafeteria soll am 07. August wieder öffnen. Wir erhielten diese Informationen von Herrn Grebe vom Schulamt der Gemeinde Wenden.

Our school’s cafeteria will open for the last time of this term on Friday, June 15 2007. During the last school week, from June 18th to 20th, it will remain closed. The cafeteria is planned to reopen on Tuesday, 07th August. We were give this information by Mr Grebe of the school administration office of Wenden.

Der Abend nach der Entlassung

Juni 5th, 2007

Nach der offiziellen Entlassfeier gingen die Schülerinnen und Schüler nach Hause. Am Abend hatten sie ihre inoffizielle Abschlussparty in dem Dorf Hillmicke im Gasthof Valpertz. Einige Lehrer wurden in den frühen Stunden bereits gesichtet. Andere können später noch hinzugekommen sein. Bilder von der Party sind zu finden im Flickr Album Graduation 2007 (1).

After the official graduation students went home. In the evening they had their inofficial graduation party in the village of Hillmicke at the local inn Valpertz. Some teachers were also there in the early hours. Others might have joined the party later on. Pictures from the party can be found at the flickr album Graduation 2007 (1).

Abschlussfeier der Zehner

Juni 5th, 2007

Abschluss2007 CafeDer Entlassungstag 2007 an der KAS war sehr verschieden von denen der vorhergehenden Jahre. Zuerst einmal gab es keine Streiche, welche die Schülerinnen und Schüler am frühen Morgen spielten. Dies ist nicht mehr erlaubt und unsere Schüler hielten sich an die Regeln. Die Entlassung fand am Nachmittag statt, was auch eine Neuheit war. Schüler, Eltern und Lehrer trafen sich in der St. Severinus Kirche im Herzen von Wenden zu einem ökumenischen Gottesdienst. Etwa eine Stunde später, um drei, versammelten sie sich in der Eingangshalle der KAS, wo Tische für sie gedeckt worden waren. Die Schülerinnen und Schüler hatten zahllose Kuchen gebacken und weitere Kuchen waren von den Müttern gebracht worden. Gegen vier, nach dem Kaffee, gingen sie alle in die Aula und das Programm startete. Es bestand aus einer Vielfalt von Darbietungen durch die Schülerinnen und Schüler, einem Theaterstück, Tänzen, einem Lied und Kurzfilmen wie auch Reden. Gegen Ende erhielten die Schüler ihre Zeugnisse und dann war es alles vorüber. Schüler der KAS sind sie nun nicht mehr, aber ehemalige Schüler.
Ein ausführlicher Bericht und weitere Bilder werden folgen und eine DVD ist in Vorbereitung (erhältlich ab Montag). Es gibt schon ein paar Bilder zu sehen. Man kann sie auf unserer flickr Webseite sehen, in einem Album mit dem Namen Graduation 2007 (1).

Graduation day 2007 at KAS was very different from those of previous years. First of all there were no pranks played by the students of year ten played at the early morning. It isn’t permitted any more and our students played by the rules. Then the graduation took place in the afternoon, a novelty as well. Students, parents and teachers met at St. Severinus Church at the heart of Wenden for an ecumenical service first. About an hour later at three they assembled in the great hall of KAS where tables were set for them. Students had pepared numerous cakes and more cakes were brought by mothers. By four, after coffee, all filed into the assembly and the programme started. It was a variety of performances by students, a play, dances, a song and short films as well as speeches. Towards the end students were given their reports and then it was all over. Students of KAS they are no more but former students now.
A detailed report and more pictures are to follow and a DVD is in preparation (
copies available on Monday). There are already some pictures online. You can see them at our flickr website in an album called Graduation 2007 (1).

Schüler und Ferienarbeit: Infos und Tipps

Juni 4th, 2007

Viele Schülerinnen und Schüler haben viele Wünsche. Sie wollen beispielsweise ein neues Handy, Designerjeans, einen MP3 Player, CD, einen Computer, Make-up, und einen Motorroller. Alle diese Dinge kosten Geld und das Taschengeld reicht oft nicht aus, alle diese Wünsche zu erfüllen. Nur ein Weg bleibt, such dir einen Job und verdiene dein eigenes Geld. Viele fangen mit Zeitungaustragen am Nachmittag an. Dem Gesetz nach dürfen Kinder unter 13 Jahren nicht arbeiten. Bis zum Alter von fünfzehn Jahren dürfen sie bis zu zwei Stunden täglich arbeiten, nach der Schule und vor 18 Uhr. Die Eltern müssen ihr Einverständnis dazu geben und die Arbeit muss einfach und darf nicht gefährlich sein. Mehr gibt es darüber u lesen unter: Endlich eigenes Geld verdienen: Infos zu Schüler-Jobs auf den Seiten des Bildungsministeriums in NRW. (Artikel wurde auf der Seite des Ministeriums gelöscht, sorry!)

Many of our students have lots of wishes. They for example want to have a brand new mobile phone, designer jeans, an mp3 player, CDs, a computer, make-up, and a scooter. All these things cost and pocket-money often is not enough to fulfill all these wishes. Only one way remains, get a job and earn your own money. Many start by doing round papers in the afternoon. By law children are not allowed below the age of thirteen. Till the age of fifteen they may work up to two per day, after school and before six in the evening. Parents have to give their OK and the job must be easy and mustn’t be dangerous. To find out more read the German language text: Do finally earn money of your own – information about student jobs at the website of the school ministry of NRW.

Nachgetragen zum Besuch im Landtag

Juni 1st, 2007

Landtag-07B 600Vor nicht langer Zeit besuchte eine Anzahl von Schülerinnen und Schülern der KAS den Landtag in Düsseldorf. Nachdem sie sich umgesehen hatten, und eine Zeit lang eine Debatte verfolgt hatten, trafen sie unseren heimischen Abgeordneten, Herr Reinhard Jung. Er hatte ihren Besuch erwartet, lud sie auf einen Kaffee ein und gab ihnen Gelegenheit, viele Fragen zu stellen. Herr Jung hat auch angeboten, an die KAS zu kommen, um über Politik zu reden, nicht als Mitglied seiner Partei, sondern als Bürger von Wenden-Schönau. Mehr gibt es zu lesen unter [cref cref 1848].

Not long ago a number of students from KAS went to Duesseldorf to visit the State Parliament of North Rhine-Westphalia. After a look around and a some time at a debate they met our local representative, Mr Reinhard Jung. He had awaited their visit, invited them for a coffee and gave them opportunity to ask lots of questions. Mr Jung also offered to come to KAS to talk about politics, not as a member of his party but as a citizen of Wenden-Schoenau. Find out more about the visit at 2007 Landtag.