Archiv für Dezember, 2006

How to silence students

Dezember 8th, 2006

Silence2Silence1Some students are like chatterboxes. They babble on and on and do not mind their teachers requests for silence. Other students like to rebel in the classroom. That is bad behavior, really. So what to do with these misfits? There is an easy way to silence every student – use TAPE, broad sticky tape. Cut a strip of some 10 to 15 centimetres depending on the width of the students mouth and seal it tightly! Beware of sealing the nose too for this would result in suffocation – and this we wouldn’t want. We recommend students not to try this themselves. By the Trans-Galactic Law of the Greater Universe only teachers are allowed to silence students.

Waffeln backen für die Kasse der 10

Dezember 8th, 2006

WafflesNachdem am Dienstag dieser Woche die Realschule Kuchen in den Pausen verkauft hatte, nutzte die Klasse 10.1 den folgenden Tag, um Waffeln an die Mitschüler zu verkaufen. Bereits vor der Pause begannen sie, Waffeln zu backen und mit Puderzucker zu bestreuen. Die Luft war voll von Waffelgeruch. In der Pause war der Stand dicht umlagert und die knusprigen Waffeln verkauften sich bestens. Wie man hörte, reichte die erste Ladung Teig nicht aus und weiterer musste her. Dann wurde wieder gebacken und in der zweiten Pause startete der Verkauf erneut. Ein Vermögen hat der Verkauf nicht ergeben, bei 50 Cent, aber etwas blieb über für die fleißigen 10er.

After Wenden Realschule had sold cakes during Tuesday’s breaks, students from year 10 used the following day to sell waffles to their fellow students. They began to bake waffles and decorate them with powdered sugar before the break started. The air was thick with the smell of waffles. During the break the stall was surrounded by huge numbers of students and the crisp waffles sold off quickly. As we heard there wasn’T enough dough left and more had to be made. Then it was once more baking and during the second break more waffles were sold. This didn’t get anyone rich but there was a cut for the 10th year students.

Santa Claus is coming tonight …

Dezember 7th, 2006

Christmas06CChristmas06AWer hätte es gedacht, dass am Nikolaustag tatsächlich ein Nikolaus, den Weg zum Schulzentrum fand. Eine Lehrerin der Realschule hatte ihn für ihre Klasse engagiert. Vielleicht hat das auch ein Gutes für uns. So war keine Schülerin und kein Schüler in Gefahr, für Übeltaten des vergangen Jahres Hiebe zu bekommen. Der Nikolaus schien eine Klasse von sehr braven Kindern zu besuchen, denn sein brauner Sack reichte nicht aus für alle guten Dinge, die er mitbrachte. Es folgte ihm ein großer Lastwagen, wie dieses Foto von Fabian Hüpper doumentiert. Was dieser den Kindern gebracht haben könnte konnten wir nicht herausfinden.

Christmas06BChristmas06Who would have thought that Santa Claus found its way to the KAS school complex on the day that Germans named after him as Santa Claus‘ day. A teacher of Wenden Realschule had hired him for her form. Perhaps it was better that he didn’t come to us. So students weren’t in danger of punishment for all their wrongdoings of the year. It seemed Santa Claus was visiting a form full of very well behaved students because the brown bag he carried seemed to be too small to hold all the goodies he brought. He was followed by a big lorry, as the picture taken by Fabian Hüpper shows. What Santa Claus wanted to bestow upon these children we can’t tell.

Erprobungsstufenkonferenz

Dezember 6th, 2006

Erprobungsstufenk06AErprobungsstufenk06BAm Dienstagnachmittag trafen sich die Klassenlehrerinnen und -lehrer der Klassen 5 und 6 mit dem Schulleiter der KAS und der Schulsozialpädagogin in der Bibliothek des Schulzentrum. Nach einer kurzen Vorbesprechung in kleinem Kreis trafen nach und nach die eingeladenen Pädagoginnen und Pädagogen der Grundschulen der Gemeinde Wenden ein. Bis auf die Vertreter der Grundschule Wenden konnten nahezu alle Eingeladenen den Termin wahrnehmen. Für jede Grundschule war ein Tisch aufgestellt, an den sich die Vertreter/innen setzten. Ausgerüstet mit einer Klassenliste, auf welcher Frau Günther, die Schulsekretärin, die Herkunftsschulen vermerkt hatte, begaben sich unsere Klassenlehrerinnen und -lehrer zu den Grundschulen, denen ihre Schülerinnen und Schüler entstammen. Mit den Grundschulleuten tauschten sich die Lehrerinnen und Lehrer der KAS über ihre Schüler aus, konnten berichten, wie sie sich an unserer Schule seither entwickelt haben, erfuhren aber auch einiges zur Entwicklung in der Grundschule und Hintergründen. So nahmen beide Seiten viele Informationen mit, die ihnen bei der weiteren Arbeit von Nutzen sein werden.

On Tuesday afternoon teachers from our school’s 5th and 6th years, our head teacher and our school social worker met in the library. After a short preliminary discussion the invited teachers from primary schools of the municipality of Wenden arrived. Teachers from all but one school, Wenden Primary School, were able to come. A table for each of the primary schools had been set up where the teach of the according school took a seat. Our teachers had a list, prepared by Mrs Günther our school secretary, which told them what school their students came from. They went to the different tables to exchange information about their students. In that way they could report about the development of their students since they had come, learned what they had been like at primary school and got insight into some of the background of these students. In the end all had gained lots of information that will help them with their further task.

Am Mittwoch gibt’s was auf die Waffel

Dezember 5th, 2006

Realschulekuchen06Waffel06AHeute war es die Realschule, die in der Pausenhalle Kuchen verschiedenster Art verkaufte an Schülerinnen und Schüler der Realschule wie auch der Hauptschule. Auch der Schulleiter der KAS, Joachim Winkelmann, wurde gesehen, wie er sich Kuchen holte, um den langen Tag bis zum späten Mittagessen nicht zu hungrig zu werden. Am Mittwoch, Nikolaustag, werden Schülerinnen und Schüler der 10.1 Waffeln backen für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Eine Waffel soll 50 Cent kosten. Die Waffeln sollen in beiden Pausen angeboten werden. Auf die Waffel gibt es natürlich auch etwas, Puderzucker.

Today students from Realschule sold slices of cake of all kinds in the entrance hall of our school building to students of both schools. Even the head of KAS, Joachim Winkelmann, was seen getting himself some cake to get through the long day till lunch. On Wednesday, by German tradition the day of Santa Claus, students from form 10.1 will bake waffles for their fellow students. One waffle will cost 50 cents. Waffles will be on sale during both breaks. The waffles will be covered in powdered sugar.

KAS Wenden bei den Fun in Athletics 2006

Dezember 5th, 2006

Funinathletics06Am Samstag, 02. Dezember 2006 fand ab 14:00 Uhr die Sportveranstaltung Fun in Athletics 2006 in der Kreissporthalle in Olpe statt. Der Wettbewerb wird vom Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. (FLVW) Kreis Olpe veranstaltet und Ausrichter ist der Skiclub Olpe. Fun in Athletics ist eine etwas andere Art der Leichtathletik für Kinder. Bei dem in einer Halle ausgetragenen Mannschaftswettbewerb treten die jungen Sportlerinnen und Sportler in 10 verschiedenen Sprung-, Wurf und Laufdisziplinen gegeneinander an. Dabei sind alle Mannschaften gleichzeitig an verschiedenen Stationen im Einsatz. Etwa zwei Stunden stehen zur Verfügung, um an diesen Stationen die Disziplinen zu absolvieren. Erreichte Einzelergebnisse fließen in die Mannschaftswertung ein und sind als Mannschaftsergebnis an einer für alle sichtbaren Anzeigetafel zu sehen. So kommt weder bei den Kindern noch bei den Zuschauern je Langeweile auf. Den Abschluss der sportlichen Veranstaltung bildet der Grand Prix, bei dem die Mannschaften im direkten Wettkampf in einem Staffellauf mit Hindernissen gegeneinander antreten. Anschließend folgt die Siegerehrung. Die Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden trat mit einem Team in der Gruppe B, das sind Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1993/1994, in Olpe an. Der Kader wurde nach Interesse und den Ergebnissen in schulinternen Leichtathletikwettbewerben gebildet. Da wir sehr viele Sportler mit hatten, halfen einige bei einem anderen Team aus (ein Team aus Wenden!). Mit etwas Glück schnitt das KAS Team recht gut ab und erzielte den zweiten Platz. Bilder vom Wettbewerb von der Betreuerin Frau Bozsik Ose gemacht finden sich auf der Flickr Seite in einem Album mit dem Namen Fun in Athletics 2006.

Schmierereien an der der Schule

Dezember 4th, 2006

Heute fanden sich am Vorbau der Cafeteria eine Reihe von Schmierereien (Graffiti) unbekannten Ursprungs. Der Hausmeister, Klopris, der sie entdeckte, entfernte sie soweit möglich sofort. Von den Rolläden waren sie wegzubekommen. Reste finden sich noch an der Wand unterhalb des Fensters, wo sie aufgrund der Struktur der Wand nicht zu entfernen waren. Da der Hausmeister die Spuren, darunter auch ein Hakenkreuz, bereits entfernt hatte, verzichtete die Gemeinde Wenden auf eine Anzeige.

Today the caretaker of KAS found graffiti on one wall of the cafeteria. It is not known who is responsible. Mr Klopries the caretaker who found them cleaned the shutters as well as possible. On the shutters no traces were left but some stains remain on the wall below the window because the texture of the wall didn’t allow more cleaning. For the caretaker had ereased all traces of the graffiti, part of which formed a swastika, the municipal administration refrained from notifiying the police.

Eine Reinemachfrau ist stinkesauer

Dezember 1st, 2006

Tafel2Tafel1Am Montag kamen die Schüler aus der Klasse 10/3 in ihre Klassen und fanden eine Botschaft an der Tafel, die von einer der Reinemachfrauen stammen muss, die auf dem Flur der zweiten Etage die Klassenräume und Flure reinigen. Die Schüler rätselten und kamen auf keine Idee. Die ganze Woche lang standen neue Botschaften auf der Tafel bis am Freitag die entscheidende Nachricht kam. Wir diskutierten die ganze Stunde wer diese Frau „Putzbimbo“ genannt haben könnte. Leider kamen wir auf keinen. Frau Weigand, Klassenlehrerin der 10/3, schrieb extra drunter, dass sich die Frau bei ihr melden solle.
Beim Kochen sahen wir dann, dass dort auch eine Botschaft stand. Da war klar, dass die Putzfrau nicht nur unsere Klasse meinte, sondern auch andere.
Den Bericht verfasst Fabian H. von Bus Olpe freundlicherweise für die News.
.