Der STUHL des Anstoßes

Momentan ist die Aula für alle Hauptschüler gesperrt. Das ist schon seit einigen Tagen so. Die Schülerinnen und Schüler der Hauptschule wurden informiert, warum dieses so ist und wie die Sperrung beseitigt werden kann. Was also ist geschehen? Vor nicht langer Zeit ist die Aula renoviert worden, komplett. Dabei wurde auch die Bestuhlung ausgetauscht. Die alten orangen Stühle, die gute 30 Jahre gehalten hatten, wurden ausgeräumt und an verschiedene Interessenten verkauft. Dann kamen die neuen Stühle, dunkler Veloursstoff und zum Klappen, made in Spain. Als die Hausmeister die Stühle am Wochenende vor einer Woche ausräumten, um Platz für eine Veranstaltung zu machen, da fanden sie einen Stuhl, der mit Edding verziert worden war. Im Rathaus war man wütend und die Schulleitung der Hauptschule beschloss, die Aula für die Schüler ihrer Schule zu sperren, bis der oder die Schuldige gefunden ist. Aufgrund der Umstände ist man sicher, dass der Verursacher nur aus den Reihen der Hauptschüler kommen kann. Bisher hat sich leider niemand gemeldet.
In diese Zusammenhang klagten die Hausmeister über die Unsitte, dass in die Aula bei Veranstaltungen der Schulen Lebensmittel und Getränke mitgenommen würden. In Folge fände man immer wieder Getränkeflecken, Schokoladeflecken und andere Verunreinigungen. Das, so meinten sie, müsste nicht sein. Sie fragten sich, warum es nicht möglich wäre, dass Schüler für die Dauer einer Veranstaltung auch einmal ohne Essen und Trinken auskommen könnten?