Archiv für März, 2006

Vormerken – Lehrerkonferenz am Montag, 27.03.2006

März 22nd, 2006

Im Lehrerzimmer findet die Lehrerkonferenz statt, bei der unter anderem der Entlass der Abschlussschüler, die Organisation des Sportunterrichtes während der Zeit ohne die Dreifachturnhalle, PISA, das dreißigjährige Jubiläum und die Haushaltsmittel des Jahres auf dem Plan stehen. Beginn ist 13:30 Uhr.

Container abgebaut

März 21st, 2006

Container AContainer BVor gut zwei Monaten wurden zum Beginn der Bauzeit an der Sporthalle des Schulzentrums die Container als Ersatz für die verschwundenen Umkleiden aufgestellt. Am Mittwoch (15. März) wurden sie wieder abgebaut, verladen und abtransportiert. Nun gibt es außer in Halle D keine Umkleiden mehr. Das Umkleiden findet in den Klassen statt oder in den Lehrerkabinen und Materialräumen. Letzte große Veranstaltung in der Halle ist die Minibärenolympiade am 20.03.06.

Minibären-Olympiade abgesagt

März 20th, 2006

Die eigentlich für den 20. angesetzte Minibären-Olympiade musste wegen des Zustandes der Sporthallen kurzfristig abgesagt werden. Durch die Baumaßnahmen sind die Zugänge für die Kinder, vor allem die weniger mobilen, zu schlecht. Schade, es wäre schön gewesen. Die Kinder werden sicher enttäuscht sein. Der Termin wird nun verschoben werden.

Praktikanten verabschieden sich

März 20th, 2006

Praktikanten1Praktikanten2Drei junge Praktikanten, Nadine, Sarah und Thorsten, Lehramtsstudenten an der Universität Gesamthochschule Siegen, begleiteten Lehrerinnen und Lehrer der KAS in den letzten Wochen in den Unterricht und versuchten sich selbst hin und wieder im Unterrichten. Das Praktikum ist das erste, welches während des Lehramtsstudiums abzuleisten ist und soll den Studenten helfen, herauszufinden, ob der Lehrerberuf für sie das Richtige ist. Die drei hatten viel Spaß an ihrem Praktikum und nahmen eine Menge positive Eindrücke mit an die Universität zurück. Ihre Erfahrungen werden sie in einem Praktikumsbericht verarbeiten. Zum Dank für die freundliche Unterstützung durch das Kollegium spendierten sie an ihrem letzten Tag, am Freitag 17.03.06, Kuchen und Getränke. Das hat man gerne. Also bitte – mehr Praktikanten – und Kuchen zum Abschluss ist Pflicht (und zur Begrüßung am besten auch)!

Vormerken – Elternsprechtag am 30.03.06

März 17th, 2006

Liebe Eltem,
wir laden sie recht herzlich zum 2. Elternsprechtag in diesem Schuljahr ein. Leider können wir lhnen nach dem neuen Schulgesetz keine Vormittagstermine mehr anbieten.
Sollten Sie den angebotenen Termin nicht wahrnehmen können, vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Gesprächstermin mit den entsprechenden Fach- oder Klassenlehrern. Da die Terminvergabe die Wartezeiten bei den letzten Elternsprechtagen erheblich verkürzt hat, soll auch bei dem kommenden Sprechtag so verfahren werden. Wir stellen uns das so vor: Sie geben lhrer Tochter/ lhrem Sohn auf der Bestäigung der Einladung (unten) einen Termin mit, den der/die Klassenlehrer/in versucht, in seinem/ihrem Plan unterzubringen. Wir freuen uns, wenn Sie lhre Kinder zum Elternsprechtag mitbringen.

Der Schulleiter

Einladung komplett als PDF mit Anmeldeabschnitt zum Download elternsprech06b.PDF

Sechzehn schaudrige Gruselgeschichten

März 16th, 2006

Auf den Seiten mit Geschichten von Schülern für Schüler gibt es viele neue Geschichten. Es sind alles Gruselgeschichten. Keine ist wie die andere. Lesen lohnt sich für Gruselfans. Die Titel der Geschichten lauten:

Die giftgelben Augen, Die Gestalt bei Vollmond, der Blitzeinschlag, das Knistern im Wald
Das Gruselschloss, Plötzlich bricht einer im Keller die Tür auf, Das Halloween Erlebnis
Gruselgeschichte, Grauen auf dem Friedhof
Der Busch, Die tödliche Angst, Das Spukhaus
Die giftgelben Augen, Die Gestalt bei Vollmond, der Blitzeinschlag, das Knistern im Wald

Die Geschichten entstanden im Deutschunterricht der Klasse 6.4 unter Anleitung der Lehrerinnen Christine Brenner und Cordula Bukowski. Sie wurden von den Schülerinnen und Schülern im PC Raum eigenhändig eingetippt für die Homepage. Nachdem einige durch Unachtsamkeit von Herrn Thiede beim Abspeichern im elektronischen Nichts verschwunden waren, mussten manche der Schülerinnen und Schüler heute leider noch einmal von vorne beginnen.

Solaranlagendaten vom März

März 16th, 2006

Die aktuellen Messdaten der Solaranlage bis zum 15. März liegen zum Download vor auf der Solaranlagendaten Seite (siehe Die Solaranlage). Wie immer wurden sie uns von Herrn Schulte Südhoff zur Verfügung gestellt, der sie von den Datenloggern der Anlage auf dem Dach des Schulzentrums abruft.

Was wurde aus LOQ?

März 15th, 2006

Ende letzten Jahres nahm die KAS mit einer Schülergruppe unter Anleitung von Herrn Schulte an dem Wettbewerb gegen Rauchen LOQ teil. Manch einer fragt sich vielleicht, was aus dem Wettbewerb geworden ist. Die Gewinner stehen fest. Es gibt 25 Gewinner und die wurden gestern in Düsseldorf ausgezeichnet. Schade, dass wir nicht dabei waren. 25 Gewinner bei 38 Teilnehmern. Da waren unsere Chancen gar nicht mal so schlecht. Wir sollten also in diesem Jahr unbedingt wieder mitmachen und sehen, dass wir im Wettbewerb 2006 gewinnen.
Ganz interessant ist vielleicht dieses kleine Video, das im Zusammenhang mit dem Wettbewerb entstand. Es ist zeigt eine Tanzszene.

Unterrichtshilfe Finanzkompetenz – eine Internetseite mit viel Material

März 15th, 2006

FinanzkompetenzHeute ist Weltverbrauchertag. Auch Kinder und Jugendliche sind Verbraucher. Das Mobiltelefon hat sich, so äußerte zu Beginn dieser Woche der Verbraucherschutzminister Eckhard Uhlenberg, zu einer gefährlichen Schuldenfalle für sie entwickelt. Es gibt bereits viele Jugendliche, die Schulden haben und die Bereitschaft Jugendlicher zum Schuldenmachen, wächst. Das ist ein guter Grund, sich auch im Unterricht intensiver mit dem Thema Finanzen zu beschäftigen. Die Internetseite Unterrichtshilfe Finanzkompetenz stellt umfangreiches Material für den Unterricht bereit. Insgesamt gibt es 7 verschiedene Module, die 7 verschiedene Lebenssituationen aufgreifen Arbeitsblätter können als PDF Dateien oder als Word Dokumente (nach eigenen Wünschen abänderbar) geladen werden. Auf den Internetseiten gibt es zu jedem Modul umfangreiche Zusatzmaterialien für Lehrer sowie zu den angebotenen Arbeitsblättern.

  • Modul 1: Finanzen im Griff — Budgetplanung, muss das sein?
  • Führerschein und AutoModul 2: Führerschein und eigenes Auto — “Freiheit und Abenteuer”
  • Die eigene Wohnung Modul 3: Auszug aus dem Elternhaus — “Endlich eine eigene Wohnung”
  • Wohnungseinrichtung Modul 4: Die erste Wohnungseinrichtung — “Möbel wie aus dem Katalog”
  • Handy und Schulden Modul 5: Schulden durch Handy? — “Mit mir nicht!”
  • Vorsorgen für später Modul 6: Vorsorgen für später — “Und später geht es mir richtig gut!?”
  • Schuldenspirale Modul 7: Schuldenspirale

Die Internetseite wird betrieben von der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände AG SBV, ist durch die Bundesregierung gefördert und hat verschiedene große Banken und Verbände als Partner.

Ein Besuch beim BIZ in Olpe

März 14th, 2006

HinwegLyzEigentlich gibt es in Olpe kein BIZ (Berufs Informations Zentrum). Momentan ist allerdings ein mobiles BIZ im alten Lyzeum in der Franziskanerstraße aufgebaut. Frau Großkurt, an unserer Schule keine Unbekannte, betreut dieses mobile BIZ. Heute waren zwei Klassen der KAS in Olpe, um das BIZ zu besuchen, die Klasse 8.2 und die Klasse 9.2. Begleitender Lehrer war Gerhard Klamp, der Klassenlehrer der 8.2. Zu Beginn der ersten Stunde ging es los. Der bestellte Bus (KOM 689) brachte die Schülerinnen und Schüler zum Busbahnhof in Olpe. Von da war es ein kurzer Weg in das alte Lyzeum. Dort war das mobile BIZ aufgebaut. Die beiden Klassen waren nicht gleichzeitig dort. Zuerst ging jede Gruppe (Klasse) in ein Besprechungszimmer. Dort wurde besprochen, was folgen sollte. Besprochen wurde auch, worauf die Arbeitgeber besonders achten und welche Berufswünsche die Schülerinnen und Schüler haben. Danach ging es in das BIZ an die PCs, wo recherchiert wurde über die verschiedenen Berufe. Kurze Ausflüge ins WWW, die nicht auf dem Plan standen, wurden schnell entdeckt und unterbunden. Um 12:15 Uhr ging es wieder zurück nach Wenden ans Schulzentrum, diesmal mit einem anderen Bus (KOM 677). Die Informationen und Fotos lieferte Fabian Hüpper, Webmaster von NVP SI-OE.

Raum Recherche1 Terminal