Die Inspektion – 2. Tag

Heute fand der zweite Tag der Schulinspektion statt. Wieder waren die beiden Inspektoren, Herr Dr. Poppe und Herr Müller, vor Ort, besuchten Unterricht, sprachen in der Bibliothek (siehe Bild) mit jeweils einer Gruppe von Schülern und Eltern und auch mit Lehrern. Interesse zeigten die Inspektoren nicht nur an dem, was an der KAS gemacht wird, sondern auch an der Verbindlichkeit und Nachhaltigkeit dieser Dinge. Nach der Evaluation der Arbeit an der Schule wurde ebenfalls immer wieder gefragt. Wer überprüft, ob das, was wir machen,
auch fruchtet in unserem Sinne? Welche Organisationsstrukturen besitzt die Schule, wie effizient sind die verschiedenen Zuständigkeiten und Aufgaben geregelt? Zu allem machten die beiden Herren viele Notizen in ihren Erhebungsbögen. Morgen werden wir sie noch einmal sehen. Um 17 Uhr wird es eine Pressekonferenz geben, in welcher die Inspektoren Auskunft für die Öffentlichkeit geben über das, was sich an den Inspektionstagen an der KAS ereignete. Dabei geht es nicht um Ergebnisse, sondern das Verfahren und den Zweck. So neu, wie die Schulinspektion ist, macht das eine Menge Sinn, um der Bevölkerung das, was man nur so eben in einer Randnotiz der Zeitung mitbekommen hat, näher zu erläutern und Akzeptanz dafür zu schaffen. Immerhin wird uns die Schulinspektion in der nächsten Zukunft regelmäßig in Abständen von mehreren Jahren begleiten.