Und was machen …?

Nicht nur Schüler verlassen die KAS, auch Leher gehen irgendwann. Manche gehen an andere Schulen, andere in den Ruhestand. Die Zahl der Lehrer, die von der KAS in den Ruhestand entlassen wurden ist im Vergleich zu den Wechslern noch sehr gering. Erinnert sei an Heinz Knoke, der vor knapp sechs Jahren ging, der Schule aber als Begleiter bei Skifreizeiten und anderen Ereignissen immer noch eng verbunden ist. Jürgen Borchers (siehe Verabschiedung – Borchers J.) ging als nächster. Er verbringt heute einen Großteil seiner Zeit mit der Lektüre von Büchern aus der Zeit vom Anfang des 20. Jahrhunderts und ausgiebigen Spaziergängen. Ihm folgte Ute Schönfeld (siehe Verabschiedung – Schönfeld). Die ist heute eine begeisterte Golferin und verbringt einen großen Teil ihrer freien Zeit auf dem Grün, gutes Wetter vorausgesetzt. Eine ganze Zeit lang später ging dann der Konrektor, Elmar Düweke (siehe Verabschiedung – Düweke), in den Ruhestand. Ab und an kommt er mal vorbei.


Die voerst letzte, die die Schule verließ, war Sabine Borchers. Sie widmet sich wie schon zu Schulzeiten der Politik und kandidiert wieder für den Kreistag. Ihre politische Arbeit dokumentiert sie auf einer Webseite, www.politik-im-kreis-olpe.de, deren Besuch lohnt.
Bis die nächsten Kollegen in den Ruhestand gehen, dauert nun wieder ein paar Jahre.